RETAIL
dm macht sich für Frauengesundheit stark © dm/michael preschl photography

dm Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik, die Leiterin des dm friseur- und kosmetikstudio in Wals Bianca Habersatter und Petra Gruber, dm Geschäftsleiterin für das Ressort Marketing & Einkauf (v.l.n.r.).

© dm/michael preschl photography

dm Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik, die Leiterin des dm friseur- und kosmetikstudio in Wals Bianca Habersatter und Petra Gruber, dm Geschäftsleiterin für das Ressort Marketing & Einkauf (v.l.n.r.).

Redaktion 31.05.2023

dm macht sich für Frauengesundheit stark

Für Kundinnen und Mitarbeiterinnen: Individuelle Beratungen, digitale Themenwelten und eine Roadshow durch die Bundesländer.

SALZBURG/WALS. Der internationale Aktionstag für Frauengesundheit am 28. Mai markiert den Start in eine breit angelegte Initiative von dm drogerie markt: In zwölf Ländern und über mehrere Monate hinweg stehen die körperliche, geistige und seelische Gesundheit der Kundinnen und Mitarbeiterinnen im Mittelpunkt. Darüber hinaus will dm auf soziale Faktoren aufmerksam machen, die für die Gesundheit von Frauen in besonderer Weise relevant sind. „Frauen sind in vielen Lebensbereichen anderen sozialen Einflüssen ausgesetzt als Männer. Auch der weibliche Körper hat aufgrund zahlreicher Faktoren andere Bedürfnisse, sodass die Frauengesundheit in vielerlei Hinsicht gesondert betrachtet werden muss“, betont Mag. Viktoria Steinacher, Klinische- und Gesundheitspsychologin am Uniklinikum Salzburg – eine von zahlreichen Expertinnen, die dm im Rahmen der Initiative begleiten.

„Wir wollen Impulse für ein gesundes Leben geben, Hilfestellungen leisten, Tabuthemen ansprechen sowie auf neue Entwicklungen und Trends aufmerksam machen“, so Petra Gruber, Geschäftsleiterin für das Ressort Marketing & Einkauf bei dm drogerie markt Österreich. dm gelte einerseits als kompetenter Anbieter von Produkten zur Stärkung der Gesundheit und zur Linderung von Beschwerden, andererseits könne man durchaus von einem „Frauenbetrieb“ sprechen. „Etwa 90 Prozent der Kundschaft und rund 95 Prozent der Mitarbeitenden bei dm sind weiblich. So lag es nahe, dass wir uns im Rahmen einer umfassenden Initiative bewusst den Anliegen der Frauengesundheit widmen wollen – mit Angeboten für die Mitarbeiterinnen und einem informativen Programm für unsere Kundinnen“, ergänzt dm Geschäftsführerin Petra Mathi-Kogelnik.

Von Frauen für Frauen
In Zusammenarbeit mit einem Team aus Gynäkologinnen, Ernährungsberaterinnen, Mentaltrainerinnen und vielen weiteren Expertinnen greift dm in den kommenden Monaten relevante Themen von Frauen für Frauen auf. Diese reichen von der mentalen Belastung, die in den Familien oftmals noch immer primär die Care-Arbeit leistenden Frauen trifft, über zyklusorientierte Ernährung und Hautpflege bis hin zur Gesundheitsvorsorge und zum unbeschwerten Älterwerden. Im Fokus des breiten Themenspektrums stehen dabei Female Empowerment, Selbstfürsorge und eine positive Einstellung zum Körper. dm informiert ab Ende Mai mit individuellen Beratungen in den Filialen, in einer informativen Themenwelt in den digitalen Medien und im Rahmen einer interaktiven Roadshow durch die neun Bundesländer.

Bedürfnisse erkennen, Wissen vermitteln
dm geht in den Sommermonaten auf Tour, um Information sowie Beratung rund um das Thema Frauengesundheit direkt zu den Kundinnen zu bringen. Für die Roadshow fährt ein Bus quer durch ganz Österreich: Start ist am 21. Juni in Dornbirn, danach geht es jeden Tag in ein anderes Bundesland. An den jeweiligen Haltepunkten werden dm Mitarbeiterinnen ihre drogistische Fachkompetenz zur Beratung rund um die verschiedenen Themenschwerpunkte einsetzen. Begleitet werden sie von Sportstudentinnen, welche Tests mit Fokus auf das körperliche Gleichgewicht durchführen. Yoga-Sessions für eine bewusste Auszeit vom Alltag runden das Programm ab.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL