RETAIL
dm unterstützt erneut den Kinderhilfelauf Amstetten © dm/APA-Haslinger

dm drogerie markt war auch heuer wieder als Hauptsponsor für den Lauf der „Knirpse U8“ dabei.

© dm/APA-Haslinger

dm drogerie markt war auch heuer wieder als Hauptsponsor für den Lauf der „Knirpse U8“ dabei.

Redaktion 01.10.2019

dm unterstützt erneut den Kinderhilfelauf Amstetten

Am Sonntag fand zum dritten Mal der Kinderhilfelauf zugunsten des Hilde Umdasch Hauses in Amstetten statt.

AMSTETTEN. Der Kinderhilfelauf Amstetten fand in diesem Jahr aufgrund seines großen Erfolges bereits zum dritten Mal statt. Sämtliche Spenden und Erlöse der Veranstaltung kommen dem Hilde Umdasch Haus der Malteser Kinderhilfe zugute. Die Einrichtung bietet eine betreute Wohngemeinschaft für schwerkranke Kinder und Jugendliche. Als Hauptsponsor der ersten Stunde unterstützte dm den Lauf der „Knirpse U8“ heuer bereits das dritte Jahr in Folge: einerseits als finanzieller Partner sowie mit Produkten für das Startersackerl und andererseits durch den Einsatz der dm Mitarbeiter, die sich an ihrem „mehr vom leben tag“ vor Ort engagierten. Entlang der Strecke versorgten sie die Sportler und Kinder mit Getränken, Obst und selbstgebackenem Kuchen.

Die Kooperation mit dem Hilde Umdasch Haus besteht bereits seit Beginn der dm {miteinander} Initiative im Jahr 2016. „Die liebevolle Betreuung schwerkranker Kinder und Jugendlicher im Hilde Umdasch Haus stellt für die Familien eine wertvolle Unterstützung dar. Ein Angebot, für das wir uns auch weiterhin gerne einsetzen“, sagt dm Gebietsmanagerin Ulrike Helm.

„mehr vom leben tag“: dm fördert Engagement
Die dm Mitarbeiter nutzten ihren „mehr vom leben tag“, um sich beim Kinderlauf Amstetten zu engagieren. Diesen zusätzlichen Urlaubstag stellt dm seit 2011 jährlich allen seiner mehr als 6800 Mitarbeitern zur Verfügung, damit diese soziale oder ökologische Projekte ihrer Wahl unterstützen können. Im Mittelpunkt steht dabei der {miteinander}-Gedanke. Mehr zur dm {miteinander}-Initiative erfährt man hier: www.dm-miteinander.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL