RETAIL
Einzelhandelsumsätze im ersten Quartal leicht rückläufig © PantherMedia / ArturVerkhovetskiy
© PantherMedia / ArturVerkhovetskiy

Redaktion 06.05.2019

Einzelhandelsumsätze im ersten Quartal leicht rückläufig

Statistik Austria: Nominell stiegen die Verkaufserlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum zwar um 0,7 Prozent, real gingen sie aber um 0,5 Prozent zurück - Osterfeiertage heuer nicht dabei.

WIEN. Der österreichische Einzelhandel (ohne Kfz-Handel) hat heuer im ersten Quartal etwas weniger Umsatz erzielt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, wie aus vorläufigen Daten der Statistik Austria vom Montag hervorgeht. Nominell erhöhten sich die Erlöse zwar um 0,7 Prozent, preisbereinigt gingen sie aber um 0,5 Prozent zurück. Die Osterfeiertage fielen im Vorjahr in den März, heuer in den April.

Im Handel mit Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren sanken die Verkaufserlöse zwischen Jänner und März nominell um 0,2 Prozent, inflationsbereinigt entwickelten sie sich mit 1,4 Prozent rückläufig. Der Einzelhandel mit Nicht-Nahrungsmitteln verzeichnete nominell ein leichtes Plus von 0,6 Prozent, real hingegen ein geringfügiges Minus von 0,4 Prozent.

Mit 76 Öffnungstagen hatten die Geschäfte heuer gleich oft offen wie im Vorjahr, doch das Ostergeschäft fehlte.

Im Monat März waren die Umsätze sowohl nominell als auch preisbereinigt um 3,1 bzw. 4,5 Prozent deutlich unter den Vorjahreswert. Im Vorjahr trieb das Ostergeschäft den Vergleichswert nach oben. Der Verkauf von Lebensmitteln, Getränken und Tabakwaren verringerte sich in dem Berichtsmonat heuer nominell um 5,4 Prozent, real sogar um 6,6 Prozent. Bei Nicht-Nahrungsmitteln wurde ein Rückgang von nominell 2,7 und real 3,6 Prozent verzeichnet. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL