RETAIL
EU-Einzelhandel verbucht leichtes Plus panthermedia.net / Arne Trautmann
panthermedia.net / Arne Trautmann

Redaktion 07.06.2017

EU-Einzelhandel verbucht leichtes Plus

Österreich verzeichnet Rückgang um 1,2%.

LUXEMBURG/WIEN. Der Einzelhandel in der EU ist im April gegenüber dem Vormonat März um 0,5% gestiegen. In der Eurozone legte er leicht um 0,1% zu. Österreich musste mit einem Minus von 1,2% hinter Kroatien (minus 2,1 %) den zweitstärksten Rückgang hinnehmen, geht aus jüngsten Daten von Eurostat hervor.

Das stärkste Plus verbuchte Großbritannien (2,%) vor Finnland (2,0%) sowie Portugal und Schweden (je 1,5%).
Hinter Kroatien und Österreich gab es die stärksten Rückgänge in Ungarn (minus 0,8%). Insgesamt gab es in zehn EU-Staaten einen Rückgang, 13 verzeichneten einen Anstieg, und aus fünf Ländern lagen keine Daten vor.

Im Jahresvergleich - April 2016 zu April 2017 - gab es ein Plus von 3,0% in der EU und eine Zunahme von 2,5% in der Währungsunion. Luxemburg lag dabei mit einem Anstieg von 11,3% am höchsten, vor Slowenien (10,4%) und Irland (8,4%). Österreich verzeichnete ein Plus von nur 0,6%. Belgien musste als einziges EU-Land ein Minus von 0,8% im Jahresabstand hinnehmen. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL