RETAIL
Fissler und Berkel gehen Hand in Hand KatharinaSchiffl-6944

Giuliano Reas und Herbert Emberger

KatharinaSchiffl-6944

Giuliano Reas und Herbert Emberger

Redaktion 17.10.2016

Fissler und Berkel gehen Hand in Hand

Am 11. Oktober wurde die Übernahme der Berkel-Generalvertretung durch Fissler Österreich offiziell bekannt gegeben

WIEN. Fissler hat in diesem Herbst gleich zwei Gründe, um zu feiern: Zum einen hat das Unternehmen seit Kurzem die Berkel-Generalvertretung für Österreich inne; andererseits wurde von Berkel eine neue Linie elektrischer Schneidemaschinen lanciert, die aktuell neu am Markt eingeführt wird. Die Traditionsmarke Fissler ist dank ihrer qualitativ hochwertigen Produkte seit vielen Jahren weltbekannt. Durch die Übernahme der Generalvertretung von Berkel konnte Fissler das Sortiment um Schneidemaschinen erweitern, welche die bisherige Produktpalette ideal ergänzen. „Die Marke Berkel ist für uns die perfekte Ergänzung zum Sortiment – nicht nur die Produkte haben uns sozusagen 'gefehlt' – auch die Marke Berkel rundet unseren Anspruch als Anbieter von hochwertigen Lösungen für die Küche ab“, erklärt Herbert Emberger, Country Manager von Fissler Österreich. „Beide Firmen haben viele Gemeinsamkeiten, daher war die Zusammenarbeit ein logischer Schritt. Unsere Marken werden von der Farbe Rot geprägt, zudem handelt es sich um berühmte Traditionsunternehmen, die für Qualität und innovative Produkte stehen“, so Berkel-Geschäftsführer Giuliano Reas. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema