RETAIL
Froneri: Neue Sales-Struktur für den Retail-Markt © Fronteri

Eva Nikendei und Michael Tschurl.

© Fronteri

Eva Nikendei und Michael Tschurl.

Redaktion 30.09.2020

Froneri: Neue Sales-Struktur für den Retail-Markt

Eva Nikendei verantwortet Sales Retail und Marketing, Michael Tschurl wird Nationaler Key Account Manager.

WIEN. Froneri präsentiert eine neue Sales-Struktur für den österreichischen Retail-Markt: Michael Tschurl wird ab September Nationaler Key Account Manager und tritt damit die Nachfolge von Nicole Francé an. Dabei berichtet er direkt an Eva Nikendei, die zukünftig die Bereiche Marketing und Sales (Retail) in Personalunion verantworten wird.

Alles neu bei Froneri, zumindest in Sachen Sales: Mit dem Ausscheiden von Nicole Francé, die als Retail-Sales-Verantwortliche die Vertriebsgeschicke lange Jahre erfolgreich leitete, übernimmt Michael Tschurl zukünftig weitere Kompetenzen und betreut als nationaler Key Account Manager den Lebensmittelhandel in Österreich. Damit setzt Michael Tschurl, 2017 als Junior Key Account Manager gestartet, seine Laufbahn bei Froneri konsequent weiter fort.

Eva Nikendei mit neuer Doppelfunktion
Michael Tschurl wird in seiner neuen Funktion direkt an Eva Nikendei berichten. Als Head of Marketing bereits seit knapp zehn Jahren fest bei Froneri im Sattel, verantwortet sie künftig auch die Sales-Geschäfte im Retail-Markt. In dieser Funktion berichtet sie direkt an Gotthard Kirchner, der für das Retail-Geschäft in Deutschland und Österreich verantwortlich zeichnet. „Unsere Retail-Sparte hat sich in den letzten Jahren als starker Umsatzbringer erwiesen. Diese positive Entwicklung möchten wir weiter vorantreiben, mit einem starken Team und starken Produkten“, so Nikendei. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL