RETAIL
Fußball-EM treibt Bierkonsum an APA_Marijan Murat
APA_Marijan Murat

Redaktion 07.06.2016

Fußball-EM treibt Bierkonsum an

Österreichische Fußball- und Bierfans greifen am liebsten zum klassischen Märzen - auch Dosen sind im Vormarsch.

WIEN/LINZ/SALZBURG. Mit Anpfiff der Fußball-EM und den zahlreichen Public Viewing-Übertragungen werden die Österreicher wohl wieder tiefer ins Glas schauen. Während des Großereignisses wird auch insgesamt mehr konsumiert: 34% der EM-Zuschauer wollen während der Europameisterschaft mehr Geld für Essen und Trinken ausgeben, verweist die niederösterreichische Privatbrauerei Egger auf aktuelle Umfragen.

Mit steigendem Fußballfieber greifen die Österreicher vermehrt zum Bier, die heimischen Brauereien haben ihre Lagerbestände durchwegs aufgestockt. Egger und der Wiener Braukonzern Ottakringer erwarten sich mit der EM ein zweistelliges Umsatzplus; der ÖFB-Sponsor Stiegl sieht das etwas nüchterner: "Im besten Fall können es ein paar Prozent werden, doch fix ausgehen tun wir davon nicht", so Stiegl-Geschäftsführer Robert Schraml gegenüber der APA. Bei Kaiserwetter und Finaleinzug der National-Elf würde der Konsum aber natürlich anziehen. Die Brau Union kann aus dem Event alleine keine Prognose abgeben.

Bei Stiegl, seit 2003 einer der Hauptsponsoren des ÖFB, freut man sich über die EM-Qualifikation und dass sich das Engagement nun bezahlt macht: "Wir halten es da einfach mit dem Spruch: 'In guten wie in schlechten Zeiten'." Die meisten Fußballfans werden ihren Durst mit klassischen Bieren wie dem Märzen löschen, Damen und alkoholbewusste Konsumenten bevorzugen alkoholfreie Sorten. Auch Radler sei hoch im Kurs. Der Trend gehe verstärkt zu Dosen und Multipacks, da Konsumenten gerne auf Vorrat kaufen und die Spiele in Gesellschaft verfolgen.

Bereits jetzt glänzen die Biere in EM-Sonderdesigns, auch in Spezialprodukte wurde Geld gesteckt und mit Gewinnspielen wollen die Brauer mehr Kunden anlocken. Anlässlich der EM werde es beispielsweise bei Egger zusätzlich zu den laufenden Preisaktionen viele Promotions geben. Generell entwickeln sich die Bierpreise und der Absatz aber stabil. "Bier wird auch weiterhin das Lieblingsgetränk der Österreicher bleiben wird", ist Matthias Ortner, Vorstand der Ottakringer Brauerei, überzeugt. Die Fußball-EM in Frankreich lässt auch in Wien die Kassen klingeln - vor allem bei den Gastronomen. Laut einer von der Wiener Wirtschaftskammer initiierten Umfrage werden ein Drittel der Hauptstädter beim Wirten Fußball schauen. Gerechnet wird mit einem Umsatzplus von bis zu 10 Prozent.
(APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL