RETAIL
Gesund bei Spar Spar / evatrifft

Scheckübergabe: Brigitte Vesely (r.) von Uniqa und Renate Fellner-Färber (l.), Leiterin des Spar Gesundheitsmanagements an Walter Paulhart, Generalsekretär von "Rettet das Kind Österreich".

Spar / evatrifft

Scheckübergabe: Brigitte Vesely (r.) von Uniqa und Renate Fellner-Färber (l.), Leiterin des Spar Gesundheitsmanagements an Walter Paulhart, Generalsekretär von "Rettet das Kind Österreich".

Redaktion 22.06.2017

Gesund bei Spar

10.000 Euro an "Rettet das Kind".

SALZBURG. Seit Jahresbeginn haben Uniqa und Spar ihre Mitarbeitenden gemeinsam zu mehr Bewegung aufgerufen. Für das Erreichen von 50.000 Bewegungskilometern spenden die Partner 10.000 € an Kinder in Not. Insgesamt haben die Teilnehmenden 52.968 Kilometer in 52 verschiedenen Sportarten zurückgelegt und 3,7 Mio. Kalorien verbrannt. Mit der Spende unterstützt "Rettet das Kind" Familien und Kinder in körperlich, physisch oder sozial schwierigen Situationen in ganz Österreich.

Bewegen für den guten Zweck
Unter dem Motto „Jede Bewegung hilft!“ konnten Kunden von Uniqa und Spar seit Jahresbeginn Sport und Soziales verbinden. Denn für jeden gelaufenen Kilometer sammelten sie auf moveeffect.com Spenden für "Rettet das Kind". Andere Sportarten wurden ebenfalls in Bewegungskilometer umgerechnet. Das Ziel von 50.000 Bewegungskilometern erreichten die Sportler bereits vor dem geplanten Ende am 31. Mai. „Mit der Aktion wollten wir unsere Mitarbeitenden und Kunden zu mehr Bewegung motivieren und ihr Gesundheitsbewusstsein positiv beeinflussen. Für viele hat die Spende einen wichtigen Anreiz gegeben, um mit Sport zu beginnen“, sagt Brigitte Vesely von Uniqa. „In unserer Spar Health Coach App begleiten wir mit richtiger Bewegung, Ernährung, mentaler Fitness und Vorsorge zu einem gesunden Lebensstil. Über die Bilanz konnten wir täglich verfolgen, wie wir unserem Spendenziel immer näher kommen“, so Renate Fellner-Färber, Leiterin des Spar Gesundheitsmanagements. Insgesamt haben sich die Sportlerinnen und Sportler zwischen Jahresanfang und Ende Mai 6.194 Stunden bewegt, über 116.000 Höhenmeter absolviert und 3,7 Mio. Kalorien verbrannt. Die beliebtesten Sportarten waren Laufen, Walken und Radfahren.
 
10.000 Euro für Kinder in schwierigen Situationen
Die Aufgabenbereiche der Kinderhilfsorganisation "Rettet das Kind Österreich" sind vielfältig; sie erstrecken sich von der Behindertenarbeit, der Betreuung sozial gefährdeter Kinder, der Vermittlung von Patenschaften bis zur Einzelfallhilfe für Familien in Not. „Die großzügige Spende von Spar unterstützt unsere regionalen Organisationen in den Bundesländern“, erklärt Walter Paulhart, Generalsekretär von Rettet das Kind Österreich. In Wien und Salzburg wird die Spende beispielsweise in Sport- und Bewegungsgeräte für den mobilen heilpädagogischen Dienst und Kinderwohngruppen investiert. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL