RETAIL
Green Brands startet Auszeichnungsverfahren claro

Green Brands Austria-Zertifikatsüberreichung an Natalie Kastenhuber, Marketingleiterin der claro products GmbH, durch Norbert Lux, Geschäftsführer und Initiator der Organisation Green Brands

claro

Green Brands Austria-Zertifikatsüberreichung an Natalie Kastenhuber, Marketingleiterin der claro products GmbH, durch Norbert Lux, Geschäftsführer und Initiator der Organisation Green Brands

Redaktion 24.05.2017

Green Brands startet Auszeichnungsverfahren

Seit 2011 180 Marken validiert.

WIEN. Die internationale, unabhängige und selbstständige Brand-Marketing-Organisation Green Brands begann vor Kurzem mit dem vierten, zweijährigen Verfahren zur Auszeichnung ökologisch nachhaltiger Marken in Österreich. Die Schirmherrschaft übernahm erneut der Präsident des Österreichischen Gewerbevereins, Andreas Gnesda.

Mit der Green Brands-Auszeichnung werden Produkte, Lebensmittel, Dienstleistungen und Unternehmen geehrt, die nachweisbar ökologische Nachhaltigkeit praktizieren und somit eine hohe nationale wie internationale Anerkennung verdienen.

Seit 2011 wurden in Österreich bereits rund 180 Marken von über 100 Unternehmen mit einem Umsatzvolumen von über 30 Mrd. € validiert; davon haben bis dato in den vergangenen sechs Jahren über 80 Marken das Verfahren erfolgreich bestanden und wurden zum Teil mehrfach ausgezeichnet.

Das strenge und aufwendige Verfahren zur Auszeichnung als Green Brand wurde in Zusammenarbeit mit international anerkannten Institutionen und Gesellschaften im Umwelt-/Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Bereich sowie mit dem internationalen Marktforschungsinstitut Ipsos und Beratung/Begleitung durch das internationale, wissenschaftliche Nachhaltigkeits-Institut Sustainable Europe Research Institute (SERI/Wien) entwickelt und umgesetzt.

Das weltweit einmalige System basiert auf einem dreistufigen Verfahren:
1. Nominierung – mittels Marktforschung, Nennung durch NGOs, Interessensverbände, Medienpartner oder Jurymitglieder und bereits ausgezeichnete Green Brands
2. Validierung – mittels wissenschaftlich aufbereiteten Kriterienkatalogen wird der Stand auf dem Green-Brands-Index von Experten ermittelt.
3. Jury-Entscheid – abschließende Beurteilung der Validierungsauswertung und finale Instanz zur Anerkennung der Auszeichnung.

Nur jene Marken, die das Verfahren erfolgreich bestanden haben, werden als Green Brand ausgezeichnet und erhalten das Gütesiegel. Alle Marken, die den Auszeichnungsprozess erfolgreich bestehen, können sofort nach Anerkennung der Jury das Gütesiegel nutzen und erhalten das Zertifikat. Jene Marken, die das Verfahren nach erstmaliger Re-Validierung erneut bestehen, erhalten das Gütesiegel mit Stern, nach der zweiten, erfolgreichen Validierung das Gütesiegel mit zwei Sternen und nun, im vierten Verfahren, nach dreimaligem Bestehen das Gütesiegel mit drei Sternen.

Die erste neue Marke im neuen Verfahren ist nun claro mit seinen umweltschonenden Spül- und Reinigungsmitteln, die vor Kurzem auch bereits das Zertifikat zu den Green Brands Austria 2017/2018 erhielten. Natalie Kastenhuber, Marketingleiterin der claro GmbH, freute sich sehr über das gute Validierungsergebnis und die Tatsache, nun als erste Marke 2017 auszeichnet worden zu sein und fortan zum erlauchten Kreis der Green Brands Austria zu gehören.

Das zweijährige Verfahren findet seinen Abschluss Ende November 2018, wenn im Rahmen einer Gala auch das Buch der Green Brands Austria 2018 veröffentlicht wird; dabei wird dann auch ein Nachfolger von Tobias Moretti, der Green Brands Austria Persönlichkeit 2016, gekürt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL