RETAIL
Hartkirchen hat die besten Spar-Einzelhändler in Oberösterreich © Spar / evatrifft

Jakob Leitner, Brigitte und Hubert Straßer sowie Siegfried Ennsgraber.

© Spar / evatrifft

Jakob Leitner, Brigitte und Hubert Straßer sowie Siegfried Ennsgraber.

Redaktion 15.10.2020

Hartkirchen hat die besten Spar-Einzelhändler in Oberösterreich

Familie Straßer ist Preisträger der „Goldenen Tanne 2020“, der begehrten, höchsten internen Auszeichnung von Spar in Österreich.

MARCHTRENK. Einmal im Jahr kürt Spar die besten Einzelhändler Österreichs. Die Spar-Kaufleute Brigitte und Hubert Straßer aus Hartkirchen sind dieses Jahr die Gewinner aus Oberösterreich. Sie sind die Preisträger der „Goldenen Tanne 2020“, der begehrten, höchsten internen Auszeichnung von Spar in Österreich. Damit zählt Familie Straßer zu den besten Kaufleuten des Landes.

Bereits in siebter Generation führt Brigitte Straßer gemeinsam mit ihrem Mann Hubert einen Nahversorger in Hartkirchen im Bezirk Eferding. Ende 2018 modernisierte die Kaufmannsfamilie ihren bewährten Standort an der Schaunbergstraße 9 – eine Investition, die sich bereits bezahlt gemacht hat, denn der Spar-Supermarkt Straßer wurde heuer mit der „Goldenen Tanne“ prämiert. Der zeitgemäße Nahversorger hat sich dieses Jahr gegen mehr als 127 oberösterreichische Spar-Kaufleute durchgesetzt. Ausschlaggebend für die Juryentscheidung war dabei nicht nur die Optik des Marktes, sondern auch Kriterien wie Sortimentsvielfalt, Frischekompetenz sowie Freundlichkeit und Fachwissen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zusätzlich haben Produkte aus der Region sowie Hausgemachtes aus der Feinkost einen besonderen Stellenwert in Hartkirchen.

Die begehrte Trophäe wurde im Rahmen der traditionellen Spar-Delegiertentagung an Spar-Kauffrau Brigitte Straßer und ihren Mann Hubert übergeben. „Die ‚Goldene Tanne‘ ist die Bestätigung für jahrelange harte Arbeit – für uns als Kaufleute, aber vor allem für das gesamte Team. Wir geben jeden Tag alles, um unseren Kunden eine zeitgemäße Nahversorgung im Ort bieten zu können“, freuen sich Brigitte und Hubert Straßer über den Gewinn der Trophäe. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL