RETAIL
Heineken shoppt bei Diageo Heineken
Heineken

Redaktion 07.10.2015

Heineken shoppt bei Diageo

Heineken kauft das Biergeschäft von Spirituosenkonzern Diageo

AMSTERDAM.  Der niederländische Brauereikonzern Heineken kauft dem britischen Spirituosenhersteller Diageo Teile seines Biergeschäfts ab. Für mehrere Beteiligungen bezahlt der Brauer insgesamt 696 Mio.€. Heineken baue damit sein Standbein in Märkten wie Südostasien und der Karibik aus, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Heineken erwirbt Diageos Mehrheitsanteil an dem jamaikanischen Getränkeunternehmen D&G, dem unter anderem die Bier-Marken Red Stripe und Dragon gehören. Zudem kauft die Nummer drei der Welt Diageo aus dem Bierunternehmen GAPL heraus, das in Malaysia und Singapur Marken wie Tiger, Anchor oder auch Guinness vertreibt.

Heineken könnte Experten zufolge durch die derzeit laufende Fusionswelle in der Branche ins Hintertreffen geraten. Am Mittwoch hatte der Branchenprimus AB Inbev ein Übernahmeangebot für die Nummer zwei SABMiller nachgebessert: AB Inbev bietet je Aktie der Briten nun 42,15 britische Pfund (57 €); das entspricht einem Gesamtbetrag von gut 68 Mrd. Pfund (92 Mrd. €). (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema