RETAIL
Her mit dem Frühstücksbier! Brau Union Österreich

Markus Liebl & Andreas Stieber

Brau Union Österreich

Markus Liebl & Andreas Stieber

Redaktion 01.03.2016

Her mit dem Frühstücksbier!

Brau Union forciert das Bier vor der Abendstunde

WIEN/LINZ. „Es gibt noch kein Frühstücksbier, und ich weiß nicht, wann eines kommen wird – aber wir arbeiten auch daran“, sagt Brau Union-Chef Markus Liebl anlässlich der Bilanzpressekonferenz des heimischen Biermarktführers (rd. 50,3 Prozent im Lebensmittelhandel lt. Nielsen). Er sagt es halb im Scherz – weil der Brau Union geht es gut: Sie steigerte in 2015 den Ausstoß um 2,3 Prozent auf mehr als 5 Mio. Hektoliter; gleichfalls nähern sich die Umsatzerlöse mit einem Plus von 3,3 Prozent der 700 Mio. €-Grenze (689,4 Mio. €). Aber Liebl propagiert das Frühstücksbier auch halb im Ernst: Denn wiewohl der Markt in Österreich trotz aller Widrigkeiten (Verbürokratisierung in der Gastronomie) stabil ist, sind die Potenziale nach oben überschaubar - und wenn doch in Sichtweite, dann bei jenen Bieren, die vor 18 Uhr getrunken werden.

Die Gepflogenheiten beim Mittagsbier haben sich nicht zuletzt aufgrund der Innovationen der Brau Union gewandelt: Alkoholschwache Varianten wie Radler oder auch alkoholfreie Biere wie das im Vorjahr eingeführte Zipfer Hell alkoholfrei legen zu: „Unser Ziel ist, dass wir den Anteil dieser Gruppe auf 15 Prozent erhöhen“, gibt Brau Union Marketingdirektor Andreas Stieber die ambitionierte Marschrichtung vor.

Innovationsführer Brau Union

„Wir bringen alljährlich zwei bis drei Innovationen auf den Markt“, bestätigt Stieber den Innovationsgrad, wie ihn ein Marktführer wahrnehmen soll. Darin inkludiert ist auch jener Bereich, der nicht nur alkohol- sondern überhaupt bierfrei ist. „Es gibt auch Männer und Frauen, die kein Bier trinken“, führt Stieber aus, „für die haben wir Cider.“ In der Tat lassen 20 Prozent der Männer und 40 Prozent der Frauen die Finger vom kühlen Bier. Ergo will die Brau Union mit der internationalen Marke Strongbow die Kategorie Cider langfristig etablieren. Nicht nur in der Gastronomie, sondern auch im LEH mittels Dose und 4er Pack. (nov)

Mehr zur Brau Union Österreich Bilanz gibt’s in der medianet Printausgabe am Freitag.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema