RETAIL
Hofers Modernisierungswelle Hofer
Hofer

Redaktion 04.10.2016

Hofers Modernisierungswelle

Filiale in Simmering im neuen Design

SATTLEDT. Der Harddiskonter Hofer setzt seinen Trading-up-Kurs fort und hübscht nun auch Filialen in weniger attraktiven Gegenden auf; aktuelles Beispiel: Simmering. Das Geschäft in der Simmeringer Hauptstraße in Wien wurde nicht nur um 400 m2 erweitert, sein Interieur hat auch nichts mehr mit dem Schachteldiskonter von vor zwei Jahrzehnten gemeinsam.

Innovativ und effizient
Der Obst- und Gemüsebereich als Marktplatz glänzt im rustikalen Holzdesign, ebenso punktet das Weinsortiment in der eleganten Vinothek. Für DVD- und CD-Neuheiten gibt es die neue Mediabox. Neben der Backbox, die es bereits seit 2014 gibt, befindet sich neu die Coolbox, mit welcher Hofer das Sortiment im Snackbereich ausbaut; in ihr finden sich kühle Erfrischungsgetränke, eine große Auswahl an Kuchen, Snack-Salate, Sandwiches und süße Köstlichkeiten.
Fraglos: Neue Hofer-Filialen warten zusehends mit Innovationen im Innendesign auf. In der Simmeringer Hauptstraße 334-336 werden die Bauarbeiten übrigens bereits am 6. Oktober (bei laufendem Betrieb) endgültig abgeschlossen sein.

Das neue Geschäft ist aber auch im Backup up to date: In Sachen Energieeffizienz setzt die Aldi-Tochter auf modernste Filialtechnik. Der Markt in Wien Simmering wurde unter anderem mit einer neuen Kühlung und neuen Tiefkühltruhen ausgestattet, und am Dach ist eine Photovoltaikanlage installiert worden. Die Hofer KG ist mit über 450 Filialen und mehr als 10.000 Mitarbeitern einer der drei Player im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel. (nov)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL