RETAIL
Hudson’s Bay expandiert kräftig Hudson Bay Company

Jerry Storch, HBC Chef

Hudson Bay Company

Jerry Storch, HBC Chef

Redaktion 18.05.2016

Hudson’s Bay expandiert kräftig

Kaufhof-Eigner Hudson's Bay Company (HBC) will bis zu 20 neue Warenhäuser eröffnen

DEN HAAG. Der nordamerikanische Kaufhof-Eigner Hudson's Bay Company (HBC) expandiert in die Niederlande. Das Unternehmen wolle bis zu 20 neue Warenhäuser eröffnen, teilte Hudson's Bay Anfang der Woche mit. Die ersten Standorte sollten im Sommer 2017 die Pforten öffnen. Bis zu 300 Millionen Euro sollen in die Warenhäuser investiert werden, größtenteils durch die Vermieter. „Im niederländischen Einzelhandelsmarkt gibt es eine ungedeckte Nachfrage im Warenhausbereich", sagte HBC-Chef Jerry Storch. Gesteuert werden soll das Projekt von Kaufhof-Chef Olivier van den Bossche.

Den Kaufhof wird es in den Niederlanden indes nicht geben, die Nordamerikaner wollen Warenhäuser der Marken Hudson's Bay und Saks Off 5TH eröffnen. „Unsere Marken Hudson's Bay und Saks OFF 5TH werden wir auf die Bedürfnisse des niederländischen Marktes abstimmen", kündigte Storch an. Der Kaufhof-Eigentümer ist in Europa nun in Deutschland, Belgien und künftig auch in Luxemburg und den Niederlanden vertreten.

Hudson's Bay hatte Kaufhof im September für rund 2,8 Mrd. Euro von Metro übernommen. Das Nachsehen hatte damals Karstadt-Eigner Rene Benko, der ebenfalls die Fühler nach dem Konkurrenten ausgestreckt hatte. Die Kaufhof-Warenhäuser sollen jetzt mit Investitionen auf Vordermann gebracht werden. HBC hatte angekündigt, bei Kaufhof die Sortimente Beauty, Schuhe und Handtaschen sowie den Service ausbauen zu wollen. Zudem soll der Internet-Verkauf gestärkt werden. HBC hatte erklärt, die Kette auch als Sprungbrett für die Expansion in Europa nutzen zu wollen. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL