RETAIL
Hugo Boss: Gewinneinbruch im ersten Quartal APA_EPA_Sebastian_Kahnert
APA_EPA_Sebastian_Kahnert

Redaktion 03.05.2016

Hugo Boss: Gewinneinbruch im ersten Quartal

Rabatte und Abfindung für Ex-Vorstandschef belasteten den Konzern

METZINGEN. Der deutsche Modekonzern Hugo Boss ist mit deutlich weniger Gewinn in das neue Jahr gestartet. Die Probleme in China und den USA haben das Unternehmen weiterhin im Griff. Auch die Abfindung für den ausgeschiedenen Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs sowie Abschreibungen belasteten das Ergebnis.

Der Überschuss brach zwischen Jänner und März um fast die Hälfte auf 38,5 Mio. Euro ein, wie der Konzern am Dienstag in Metzingen mitteilte. Die anhaltenden Rabattschlachten in den USA und von Hugo Boss eingeleitete Preissenkungen in China belasteten den Konzern. Der Umsatz sank um 4 Prozent auf 643 Mio. Euro. Ein Nachfolger für Lahrs ist nach wie vor nicht in Sicht. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL