RETAIL
iglo und Ankerbrot vereinbaren längerfristige Kooperation © Katharina Schiffl

Markus Fahrnberger-Schweizer, Geschäftsführer iglo Österreich, Walter Karger, Geschäftsführer Ankerbrot Gruppe.

© Katharina Schiffl

Markus Fahrnberger-Schweizer, Geschäftsführer iglo Österreich, Walter Karger, Geschäftsführer Ankerbrot Gruppe.

Redaktion 31.03.2022

iglo und Ankerbrot vereinbaren längerfristige Kooperation

Die ersten Kooperations-Produkte – Marchfelder Spinat-Schnecke mit Feta und ein Proteinriegel mit iglo Sojabohnen und Erbsen aus dem Marchfeld – sind bereits in den Anker-Filialen erhältlich.

WIEN. Der Tiefkühlwaren-Marktführer iglo und die Bäckerei Anker machen gemeinsame Sachen: Die ersten Kooperations-Produkte – Marchfelder Spinat-Schnecke mit Feta und ein Proteinriegel mit iglo Sojabohnen und Erbsen aus dem Marchfeld – sind bereits in den Anker-Filialen erhältlich. Anfang Mai 2022 wird das dritte Produkt im kulinarischen Verbund folgen: ein Marchfelder Gemüseweckerl mit iglo Zarte Mischung.

Bei den Zutaten für neue Produkte, die Kunden in den Anker-Filialen überraschen und begeistern sollen, ist man nun im Bezirk (Favoriten), also quasi „ums Eck“, fündig geworden. Das Team um iglo Österreich-Geschäftsführer Markus Fahrnberger-Schweizer stellt erntefrischen Spinat, feinste Erbsen und knackige Sojabohnen aus dem Marchfeld – und bald auch die bekannte Zarte Mischung, die nach Unternehmensangaben beliebteste Gemüsemischung der Österreicher. Die Ankerbrot-Bäcker verarbeiten es ofenfrisch mit dem Know-how aus mehr als 130 Jahren Backtradition zu knusprigen neuen Gebäckkreationen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL