RETAIL
Interspar spendet 5.000 € an das Kinderhilfswerk © Interspar / PG Studio

Markus Kaser, Almin Paunovic und Stefan Pockenauer.

© Interspar / PG Studio

Markus Kaser, Almin Paunovic und Stefan Pockenauer.

Redaktion 05.10.2020

Interspar spendet 5.000 € an das Kinderhilfswerk

Mit der Spende werden Beratungen und Therapien für Kinder aus sozial benachteiligten Familien im oberösterreichischen Zentralraum finanziert.

WIEN. Das Kinderhilfswerk setzt sich österreichweit für die geistige, emotionale und soziale Entwicklung von Kindern ein und bietet insbesondere in Krisensituationen möglichst unbürokratisch und schnell Hilfe. Durch individuelle Beratungen und Therapien werden die Kinder und Jugendlichen in ihrer sozialen Entwicklung gefördert und die Erziehungskompetenz der Eltern und der Bezugspersonen gestärkt. Das Kinderhilfswerk betreibt je eine Beratungsstelle in Wien und Linz. Zusätzlich gibt es zahlreiche Kooperationen mit Partnertherapeuten in ganz Österreich. „Als Verein, der sich großteils aus Spenden finanziert, ist leistbare Beratung, Therapie, Pädagogik und Diagnostik durch hochqualifizierte Fachkräfte nur mithilfe von sozial engagierten Unternehmen, wie Interspar, möglich“, so Peter Begsteiger, Obmann des Kinderhilfswerks.

Jedes Kind hat das Recht auf gleiche Startbedingungen
Für Interspar ist es besonders wichtig, die Arbeit des Kinderhilfswerks zu fördern. Gerade in schwierigen Zeiten steigt der psychische Druck auf Kinder und Jugendliche, während Therapien für viele Eltern durch finanzielle Einschränkungen kaum bezahlbar sind. Die Arbeit des Kinderhilfswerks ist vor allem in solchen Fällen von großer Bedeutung. Neben klassischer Psychotherapie tragen auch Feriencamps, Erlebnis- und Reitpädagogik sowie Präventionsarbeit zur gesunden Entwicklung sozial benachteiligter Kinder bei. „Ganz nach dem Motto ‚Gemeinsam mehr bewirken‘, helfen wir Kindern deren Seele leidet“, so Begsteiger. „Es freut uns, mit unserer Spende die wertvolle Arbeit des Kinderhilfswerks unterstützen zu können“, ergänzt Almin Paunovic, Geschäftsleiter des neuen Interspar-Hypermarkts.

Modernisierter Interspar eröffnet in der PlusCity
Am 1. September 2020 öffnete der rundum erneuerte Interspar in der PlusCity Pasching nach achtmonatigem Umbau seine Türen und bietet auf über 3.250 m² ein vielfältiges Sortiment mit mehr als 50.000 Produkten. Kulinarisches Highlight ist die Interspar-Market Kitchen. Direkt vor den Augen der Kundschaft werden hier, vom Frühstück bis zum Abendessen, kalte und warme Gerichte zum Mitnehmen zubereitet. Die Auswahl reicht von trendigen Bowls, Curries und Suppen über Snacks, wie frische Weckerl, Panini und Focaccia, bis hin zu Klassikern wie Grill- oder Backhendl und faschierte Laibchen. Auch diverse vegetarische und vegane Gerichte stehen auf der Speisekarte.

Interspar holt lokale Produzenten vor den Vorhang
Mit der bereits zehn Jahre bestehenden Initiative „Von dahoam das Beste!“ verfolgt Interspar das Ziel, vielfältige Produkte aus der direkten Umgebung der Interspar-Hypermärkte an die Kundschaft zu bringen. Im Interspar in der PlusCity Pasching sind, gekennzeichnet durch den roten Herzapfel, über 400 Produkte von etwa 60 lokalen Betrieben erhältlich. Neben maximaler Frische der Produkte tragen besonders kurze Transportwege und die Stärkung der jeweiligen Region zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL