RETAIL
Interspar spendet 97.000 Euro an SOS-Kinderdorf © Interspar/Johannes Bunnbauer

Markus Kaser übergab an Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf die Spendensumme.

© Interspar/Johannes Bunnbauer

Markus Kaser übergab an Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf die Spendensumme.

Redaktion 12.06.2019

Interspar spendet 97.000 Euro an SOS-Kinderdorf

Interspar-Kunden konnten durch den Kauf von gekennzeichneten Produkten wie beispielweise Spielwaren, Kindergerichte oder Weihnachtskarten das SOS-Kinderdorf Österreich unterstützen.

SALZBURG. Interspar engagiert sich seit 2004 für die SOS-Kinderdörfer, die österreichweit über 4.000 Kinder und Jugendliche betreuen. Seit Bestehen der Partnerschaft wurden insgesamt 1,3 Millionen Euro an die österreichische Sozialorganisation gespendet. Allein im Jahr 2018 belief sich die Spendensumme auf 97.000 Euro. Mit dieser Spende unterstützt Interspar das Projekt „Wir bauen Zukunft“ von SOS-Kinderdorf. Zusätzlich kommt ein Teil den Hauspatenschaften für die SOS-Kinderdorf-Familien in ganz Österreich zugute.

Interspar engagiert sich seit bereits 15 Jahren für das SOS-Kinderdorf Österreich und die dort lebenden Kinder und Jugendlichen. Insgesamt spendete das Unternehmen in diesem Zeitraum rund 1,3 Mio. Euro. Seit 2008 übernimmt der jeweils nächstgelegene Interspar-Hypermarkt die Hauspatenschaft für eines der zehn österreichischen Kinderdörfer und für das SOS-Kinderdorf-Jugendwohnheim in Vorarlberg. „Wir freuen uns über die langjährige verlässliche Zusammenarbeit mit Interspar, die für uns sehr wichtig ist“, sagt Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf Österreich. „Die langjährige Kooperation mit SOS-Kinderdorf liegt uns sehr am Herzen, denn wir wollen mithelfen, Kindern und Jugendlichen Hilfe, Geborgenheit und eine hoffnungsvolle Zukunft zu bieten, sodass diese geliebt und behütet aufwachsen können“, so Markus Kaser, Geschäftsführer Interspar Österreich.

Investition in die Zukunft von Jugendlichen
Jedes Jahr unterstützt Interspar spezielle Projekte von SOS-Kinderdorf. Aktuell ist es das Projekt „Wir bauen Zukunft“, ein Neubauprojekt, das ein modernes Heim für jene Jugendliche schafft, die aus den Kinderdorffamilien in das Jugendwohnen wechseln. „Mit dem Spendenbetrag von 97.000 Euro unterstützen wir den Bau eines neuen Hauses im SOS-Kinderdorf Seekirchen. Der Neubau erfüllt alle Kriterien der Nachhaltigkeit und bietet Lebensraum für 6-8 junge Menschen sowie ihre Betreuerinnen und Betreuer. So können wir junge Menschen bei einem guten Start in ihr selbstständiges Leben unterstützen“, erklärt Markus Kaser.

Bewusstseinsbildung im Zeichen der Hilfsbereitschaft
Seit Bestehen der Partnerschaft schärfen Interspar und SOS-Kinderdorf mit gezielten Aktionen das Bewusstsein für bedürftige Menschen, und regen zugleich auch zum Spenden an. 2018 sorgte beispielswiese ein Kinder-Ideenwettbewerb mit dem beliebten Interspar-Maskottchen INGO für große Begeisterung. „Wir als Unternehmen möchten mit karitativen Initiativen wie diesen aufmerksam machen und Menschen anregen zu helfen“, erklärt Markus Kaser, Geschäftsführer Interspar Österreich. Im Laufe der vergangenen 15 Jahre haben auch diverse Spenden-Verkaufsaktionen stattgefunden: Interspar-Kunden konnten durch den Kauf von gekennzeichneten Produkten wie beispielweise Spielwaren, Kindergerichte oder Weihnachtskarten das SOS-Kinderdorf Österreich unterstützen. Auch der Erlös dieser Produkte kam dem SOS-Kinderdorf zugute. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL