RETAIL
Kastner: Manfred Fritsch geht in Pension © Kastner

Manfred Fritsch und Christof Kastner.

© Kastner

Manfred Fritsch und Christof Kastner.

Redaktion 28.09.2020

Kastner: Manfred Fritsch geht in Pension

Nach 43 Dienstjahren tritt der Kastner-Bereichsleiter Expansion und Ladenbau den wohlverdienten Ruhestand an. Die Kastner Gruppe sagt Danke.

ZWETTL. Die Erfolgsgeschichte beginnt im November 1977: Der gelernte Großhandelskaufmann Manfred Fritsch startet als Außendienstmitarbeiter und steht Einzelhandels- und Gastronomiekunden beratend zur Seite. Ab 1987 wird sein Einzelhandels Know-how für die Verbundmarke Nah&Frisch eingesetzt: Er avanciert zum Nah&Frisch Verkaufsberater und Abteilungsleiter für den gesamten Ladenbau in der Kastner Gruppe. Ab diesem Zeitpunkt gab es nur eine Antwort auf die Frage, wie ein Geschäft kosmetisiert oder neu konzipiert werden sollte: Manfred Fritsch. Außerdem ist Fritsch seit über 30 Jahren für die Messeplanung sowie -umsetzung verantwortlich.

Christof Kastner bedankt sich als geschäftsführender Gesellschafter im Namen der Kastner Gruppe bei Manfred Fritsch: „Langjährige Mitarbeiter sind wesentlich am Unternehmenserfolg der Kastner Gruppe beteiligt – wir danken Manfred Fritsch herzlich für 43 Jahre unermüdlichen Einsatz, Engagement und Loyalität.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL