RETAIL
Kastner Nah&Frisch-Frühjahrsmesse 2022 – persönlich & papierlos © Kastner

Christof Kastner (vorne) freut sich mit Andreas Blauensteiner, Christoph Prinz, Hannes Wuchterl und Elmar Ruth

© Kastner

Christof Kastner (vorne) freut sich mit Andreas Blauensteiner, Christoph Prinz, Hannes Wuchterl und Elmar Ruth

Redaktion 23.03.2022

Kastner Nah&Frisch-Frühjahrsmesse 2022 – persönlich & papierlos

Die Kastner Nah&Frisch-Frühjahrsmesse in Bad Vöslau wurde zum Treffpunkt für Nah&Frisch-Kaufleute, Lieferanten und Kastner-Mitarbeiter.

WIEN. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause war es wieder so weit: Am Wochenende vom 12. und 13. März 2022 fanden sich die Kastner Nah&Frisch-Kaufleute aus der Region Ostösterreich, rund 50 Lieferant und zahlreiche Kastner- Mitarbeiter bei der Kastner Nah&Frisch-Messe in Bad Vöslau ein. Endlich war es wieder möglich, sich persönlich auszutauschen und die zahlreichen Messevorteile zu nutzen. Neuprodukte wurden verkostet, und die Kaufleute waren von der Vielzahl an Innovationen sichtlich inspiriert. Besondere Highlights waren die Präsentation und die Verkostung der regionalen donauland-Fleischprodukte am Messestand von Gut Streitdorf, die Vorstellung des Nah&Frisch- Kaffeekonzepts „Mei Eck“ sowie des neuen Schulungsprogramms „Nah&Frisch Campus“ durch die Nah&Frisch-Zentrale und der neue Showcooking-Bereich, wo den Besucher ein alle Sinne umfassendes Genusserlebnis geboten wurde. Wie groß die Freude über die physische Kastner Nah&Frisch-Messe war, konnte man der guten Stimmung und den freudigen Gesichtern der Besucher entnehmen.
Persönlich & digital: Erste papierlose Kastner Nah&Frisch- Messe
Persönlich und digital schließen sich nicht aus. In der pandemiebedingten Pause der physischen Kastner Nah&Frisch-Messe wurden in der Kastner-Gruppe große Digitalisierungsschritte gesetzt. Nah&Frisch-Kaufleute konnten in den vergangenen beiden Jahren auf einer eigens entwickelten Kastner Online-Plattform an einer virtuellen Messe teilnehmen. Dieses Jahr wurden die positiven Aspekte beider Messeformen in einer Hybridmesse vereint: persönlich und digital. Ordersätze wurden vom Kastner WebShop abgelöst. Über Tablets, die allen Messeständen zu Verfügung gestellt wurden, konnte direkt im Kastner WebShop bestellt werden. Christof Kastner war begeistert: „Dies ist nicht nur praktisch, sondern spart auch Papier und ist somit ressourcenschonend und nachhaltig. Eine wichtige Maßnahme der Kastner Nachhaltigkeitsinitiative ,Aus gutem Grund‘!“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL