RETAIL
Kastner setzt auf die Kraft der Sonne © Kastner

v.l.n.r. Andreas Blauensteiner (Geschäftsführer), Christof Kastner (Geschäftsführender Gesellschafter), Herwig Gruber (Geschäftsführer und CSR-Beauftragter) und Wolfgang Huber (Bereichsleiter Facility Management und IT)

© Kastner

v.l.n.r. Andreas Blauensteiner (Geschäftsführer), Christof Kastner (Geschäftsführender Gesellschafter), Herwig Gruber (Geschäftsführer und CSR-Beauftragter) und Wolfgang Huber (Bereichsleiter Facility Management und IT)

Redaktion 13.07.2022

Kastner setzt auf die Kraft der Sonne

Auf dem Dach der Kastner Zentrale in Zwettl wird nun mit einer neuen Photovoltaikanlage noch mehr Strom produziert.

ZWETTL. Rechtzeitig zum Sommerbeginn wurde die neue Photovoltaikanlage – mit zusätzlichen 300 kWpeak – am Dach des Lebensmittelgroßhändlers Kastner installiert. Somit werden am Kastner Standort Zwettl nun insgesamt 450 000 kWh pro Jahr durch Sonnenenergie produziert. Auch der Kastner Standort Wien Nord bezieht bereits Strom aus Sonnenkraft mit ca. 500 000 kWh. Umgerechnet könnten mit den Photovoltaikanlagen an diesen beiden Kastner Standorten mehr als 240 österreichische Durchschnittshaushalte ein Jahr lang mit Sonnenstrom versorgt werden. Und auch im Burgenland setzt Kastner auf die Kraft der Sonne: Weitere Projekte an den Kastner Standorten Eisenstadt und Jennersdorf mit jeweils 300 kWpeak sind in konkreter Planung. Die sukzessive Umstellung auf erneuerbare Energien ist nur eine von vielen Maßnahmen der Kastner Nachhaltigkeitsinitiative „Aus gutem Grund“.
Näheres unter csr.kastner.at (red)

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL