RETAIL
Kaufmann eröffnet Adeg Markt in Wilfersdorf © ADEG Österreich Handels AG/APA-Fotoservice/Martin Hörmandinger

Karl Bauer blickt gemeinsam mit Bürgermeister Josef Tatzber und seinem Team in die Zukunft der Nahversorgung mit dem neuen ADEG Markt.

© ADEG Österreich Handels AG/APA-Fotoservice/Martin Hörmandinger

Karl Bauer blickt gemeinsam mit Bürgermeister Josef Tatzber und seinem Team in die Zukunft der Nahversorgung mit dem neuen ADEG Markt.

Redaktion 04.07.2018

Kaufmann eröffnet Adeg Markt in Wilfersdorf

Nach einer umfangreichen Modernisierungs- und Umbauphase eröffnete der Unternehmer und Adeg Kaufmann Karl Bauer seinen ersten Markt in Wilfersdorf.

WILFERSDORF/NÖ. Am Dienstag, den 3. Juli eröffnete der selbstständige Unternehmer seinen ersten eigenen Adeg Markt. Durch sein Engagement und den modernisierten Markt bringt der Adeg Kaufmann frischen Wind in den 2000 Seelen-Ort in Niederösterreich.

Dreh- und Angelpunkt der Gemeinde
Bereits mit 19 Jahren machte sich Karl Bauer als Sohn eines Bäckers selbstständig. Seit fast 30 Jahren schon arbeitet der Unternehmer mit Adeg als Lieferant zusammen. Nun wird nach insgesamt fünf Wochen Umbau sein erster Adeg Markt in Wilfersdorf eröffnet.
„Die Kunden sollen sich in meinem Markt wohlfühlen und gerne zusammenkommen“, sagt der frischgebackene Adeg Kaufmann, der auf einige Jahrzehnte Erfahrung in der Lebensmittelbranche zurückgreifen kann. „Ich freue mich auf die nun noch engere Zusammenarbeit mit Adeg, auf neue Erfahrungen und vor allem auf die Kundschaft - jeder ist herzlich willkommen bei mir!“, sagt Karl Bauer über die Neueröffnung des Adeg Marktes.

Wirtschaftsfaktor Nahversorgung
Als selbstständiger Adeg Kaufmann ist dem 59-jährigen die regionale Wirtschaft sehr wichtig: Neben den sieben Mitarbeitern will er in Zukunft das Team durch Lehrlinge erweitern. Sein Adeg Markt ist der einzige Nahversorger in der Gemeinde Wilfersdorf und stellt so einen wichtigen Faktor der Lebensqualität in der Region dar. „Es freut mich ganz besonders, dass Herr Bauer mit seinen Erfahrungen aus der Bäckerei und daher Kenntnissen in der Lebensmittelbranche den Kunden kompetent zur Seite stehen wird! Ich wünsche ihm und seinem Team alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft“, gratuliert Adeg Vorstandvorsitzende Alexandra Draxler-Zima.

Auch der Bürgermeister der Gemeinde, Josef Tatzber, freut sich über die Eröffnung des Adeg Marktes: „Im Namen der ganzen Gemeinde darf ich zur Neueröffnung des Adeg Marktes herzliche Glückwünsche aussprechen. Wir können uns glücklich schätzen über das Engagement von Karl Bauer, und freuen uns über den neuen Nahversorger in Wilfersdorf!“

Regional im Regal
Auf 170 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet er der Gemeinde Wilfersdorf und Umgebung eine umfassende Nahversorgung mit einem Vollsortiment und starken Eigenmarken von „Ja! Natürlich“ bis „clever®“. Darüber hinaus findet man viele regionale Lebensmittel wie zum Beispiel Honig, Wein und Kürbiskernprodukte von Erzeugern aus der Umgebung, sowie das vielfältige Angebot an Backwaren von der Bäckerei Bauer.
Das Backwarensortiment umfasst beinahe 400 verschiedene Produkte, dafür wird ausschließlich regionales Mehl verwendet, die Mühle ist nur acht Kilometer entfernt und wird mit Korn aus dem Umkreis von 25 Kilometern beliefert. Auf CO2-Neutralität und Nachhaltigkeit wird größter Wert gelegt.

Wertschätzung der Kunden
Besonders am Herzen liegt dem selbstständigen Unternehmer das Feedback von Kunden, egal ob positiv oder negativ, die Kommunikation bereitet ihm große Freude und er passt sich gerne den Wünschen der Kunden flexibel an.
Karl Bauer ist der Gemeindezusammenhalt und ein kollegiales Zusammenleben eine Herzensangelegenheit: „Man ist mit der Region verwachsen, es war eine logische Konsequenz, den ADEG Markt hier zu eröffnen. Ich sehe meinen Markt als Treffpunkt im Ort, und möchte dadurch die Lebensqualität in diesem nachhaltig beeinflussen“ erzählt der Kaufmann.

Geöffnet ist ADEG Bauer wochentags von 5.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr und samstags von 6.00 Uhr bis 12.00 Uhr in Marktplatz 18, 2193 Wilfersdorf. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema