RETAIL
Klarna Ratenkauf - der Wunscherfüller im Internet © Klarna
© Klarna

Redaktion 29.10.2018

Klarna Ratenkauf - der Wunscherfüller im Internet

Eine maßgeschneiderte Finanzierung wird möglich, Klarna übernimmt für Händler Betrugs- und Kreditrisiko, aber auch Erhöhung der Conversion Rate um bis zu 20 Prozent.

WIEN. Ab sofort können Onlinehändler neben dem Kauf auf Rechnung und der Sofortüberweisung auch den Klarna Ratenkauf anbieten. „Damit ermöglichen wir unseren Händlern in Österreich, diese beliebte Bezahlmethode ihren Kunden anbieten zu können. Unsere Erfahrungswerte zeigen bereits, dass jene Händler, die ihre KäuferInnen, noch bevor sie zur virtuellen Kasse kommen, über den Ratenkauf informieren, ihren Umsatz eindrucksvoll um bis zu 20 Prozent steigern konnten“, deponiert Robert Bueninck, D-A-CH-Geschäftsführer von Klarna, einem der führenden europäischen Zahlungsdienstleister. Der Ratenkauf kann problemlos in die bestehenden Shopping-Prozesse integriert werden. Selbstverständlich übernimmt Klarna, wie beim Kauf auf Rechnung, auch beim Ratenkauf das Betrugs- und Kreditrisiko für seine Händler.

Ratenkauf – der Wunscherfüller
„KundInnen, die im Internet kaufen, zögern oft, weil das eine oder andere Produkt für sie im Augenblick zu teuer erscheint. Mit dem Ratenkauf kann der Händler ihnen somit einen richtigen ‚Wunscherfüller‘ anbieten“, ist Bueninck überzeugt. Klarna bietet zwei Varianten der Ratenzahlung an. Beim festen Ratenkauf kann eine Zahlungsperiode von 6,12 oder 24 Monaten gewählt werden. Beim flexiblen Ratenkauf entscheidet der Kunde jeden Monat selbst, wie viel er bezahlen möchte. Dass der Kunde dafür auch eine übersichtliche Monatsabrechnung von Klarna erhält, ist selbstverständlich.

Klarna kann aber noch mehr
„Customer first“ wird bei Klarna großgeschrieben. Selbst wenn ein Kunde den Kauf auf Rechnung im Checkout gewählt hat, kann er den Rechnungskauf einfach nachträglich flexibel in einen Ratenkauf umwandeln. Weitere Vorteile des Klarna Webportals und der Klarna App: der Kundenchat ist an sieben Wochentagen, 24 Stunden lang erreichbar, sowie auch die Möglichkeit Retouren jederzeit einfach anzumelden. Über die App erinnert Klarna zudem auch an offene Rechnungen und gewährt einen guten Überblick über alle Transaktionen. (red)

Über die Klarna Group
Klarna (www.klarna.com/de/) ist einer der führenden Zahlungsanbieter in Europa und eine lizenzierte Bank, die das Bezahlerlebnis für Käufer und Händler revolutioniert. Gegründet 2005 in Stockholm, Schweden, gibt Klarna Online-Shoppern die Möglichkeit, per Rechnung, Ratenzahlung oder direkt beim Bestellabschluss per Lastschrift oder Sofortüberweisung zu bezahlen – und bietet dabei ein sicheres und einfaches Checkout- und damit auch Einkaufserlebnis: getreu dem Motto „Smoooth Payments“. Im Jahr 2014 hat sich Klarna mit der Sofort GmbH zusammengeschlossen und die Klarna Group gegründet. 2017 konnte der direkte deutsche Wettbewerber BillPay akquiriert werden. Klarna arbeitet mit rund 90.000 Händlern in Europa und Nordamerika zusammen. Darunter sind zahlreiche bekannte Marken und Shops wie asos, Babywalz, die Deutsche Bahn, Flaconi, Mediamarkt und Spotify. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 2.000 Mitarbeiter in 14 Ländern für die Gruppe. Mit der Klarna App haben Nutzer alle Bestellungen und Rechnungen auf einen Blick – einfach smoooth. Die App gibt es im Apple App Store sowie im Google Play Store.

Händler können sich direkt über die Homepage anmelden: https://www.klarna.com/at/verkaeufer/produkte/slice-it/

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL