RETAIL
Klick nicht fort, kauf im Ort © Wels Marketing & Touristik GmbH
© Wels Marketing & Touristik GmbH

Redaktion 25.03.2020

Klick nicht fort, kauf im Ort

Ein ungewohntes, schwieriges Bild bietet sich momentan in der Welser Innenstadt.

WELS. Geschäfte, Gastronomie und Dienstleister sind geschlossen und kaum jemand ist unterwegs. Auch wenn derzeit keiner weiß wann: Wels wird wieder pulsieren.  Darauf aufmerksam machen Bürgermeister Andreas Rabl, Wirtschaftsstadtrat Peter Lehner und Stadtmarketing Direktor Peter Jungreithmair ab sofort mit der Kampagne „Klick nicht fort, kauf im Ort.“

Zusätzlich gibt man den Denkanstoß und will das Bewusstsein schaffen, dass man als Konsument abwarten und die Einkäufe nach der Krise regional bei den Welser Shops und Dienstleistern machen soll. Nur ein bisschen Geduld reicht aus, um die regionale Wirtschaft zu stärken, denn die vielen unternehmensgeführten Betriebe, Shops, Boutiquen und Lokale in Wels brauchen jetzt die Hilfe der Kunden und Konsumenten. Mit „Klick nicht fort, kauf im Ort“ will man genau darauf aufmerksam machen. Shoplocal – also vor Ort einkaufen - und damit die Kaufkraft in Wels halten, lautet das Gebot der Stunde. Hamsterkäufe im regionalen Handel dürfen gerne gemacht werden, aber eben bitte nicht online bei den Großkonzernen, sondern im lokalen Handel – jetzt oder nach der Krise.  (red)

Alle Infos findet man unter www.wels.at oder direkt unter www.lieferserviceregional.at/wels

 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL