RETAIL
Konkurrenz für das Stammhaus in Graz

Martin Wäg, K&Ö-Vorstandsvorsitzender, und Alexander Petrskovsky, K&Ö-Vorstand, eröffneten diese Woche den neuen Standort im Kaufhaus Tyrol.

Martin Wäg, K&Ö-Vorstandsvorsitzender, und Alexander Petrskovsky, K&Ö-Vorstand, eröffneten diese Woche den neuen Standort im Kaufhaus Tyrol.

Redaktion 18.09.2020

Konkurrenz für das Stammhaus in Graz

Kastner & Öhler eröffnet in Innsbruck im Kaufhaus Tyrol das größte Modehaus in Westösterreich.

INNSBRUCK. Sieben Mio. € hat Kastner & Öhler in den Standort in Innsbruck investiert. Nach knapp sieben Monaten Umbau plus Erweiterung ist ein Teil des Kaufhaus Tyrol jetzt nicht wiederzuerkennen: Böden, Decken, Beleuchtung und die Einrichtung wurden komplett erneuert, die Fläche vergrößert. Motto: Eine Verbindung aus urbaner Modernität und natürlicher, alpiner Gemütlichkeit.

Neue Größenordnung

Der neue Fashion Department Store im Kaufhaus Tyrol ist nach dem K&Ö Stammhaus in Graz der größte Standort des Unternehmens. Unter den Marken K&Ö, Gigasport und Infected betreibt das Familienunternehmen in der fünften Generation österreichweit nun 34 Standorte.

Martin Wäg, Vorstandsvorsitzender von K&Ö: „Unser Wunsch war es, einen Treffpunkt für Modeinteressierte und Stilbewusste mitten im Herzen der Tiroler Landeshauptstadt zu errichten. Deshalb haben wir im Vorjahr ein Versprechen abgegeben: Unser erster Kastner & Öhler in Westösterreich. Dieses Versprechen haben wir jetzt ungeachtet der Coronakrise eingelöst. Wir freuen uns, nun in Innsbruck vertreten zu sein.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL