RETAIL
Konsumklima mit leichtem Dämpfer © Panthermedia. net / Wavebreakmedia.ltd

Die Kauflaune der Österreicher hat sich ein wenig eingebremst.

© Panthermedia. net / Wavebreakmedia.ltd

Die Kauflaune der Österreicher hat sich ein wenig eingebremst.

Redaktion 19.04.2018

Konsumklima mit leichtem Dämpfer

Die Österreicher sind abwartend.

WIEN. Laut aktueller GfK-Studie hat sich der Optimismus des letzten Quartals beim Konsumklima etwas eingebremst: Die rasch wachsende Konjunkturerwartung des vergangenen Jahres erlebte im ersten Quartal 2018 einen Dämpfer. Die Österreicher nehmen eine abwartende Position ein. Die überaus positive Entwicklung aller Indikatoren hatte im Dezember 2017 ihren Höhepunkt erreicht. Im ersten Quartal 2018 gingen die Erwartungen der Verbraucher nun zurück, am stärksten beim Thema Konjunktur. Der Wert lag im März bei 37,6 Punkten, das sind 7,2 Zähler weniger als zum Ende des vorherigen Quartals (Dezember 2017: 44,8 Zähler).

„Die Österreicherinnen und Österreicher starten zwar nach wie vor optimistisch im ersten Quartal des Jahres, dennoch erlebte die Stimmung eine Abflachung. Die Menschen warten trotz guter Arbeitsmarktdaten und wachsender Wirtschaft ab“, analysiert Paul Unterhuber von GfK Österreich. Die Entwicklung der Löhne sahen die Österreicher vor allem zu Beginn des Jahres kritisch. Auch die sogenannte Anschaffungsneigung hat sich verschlechtert: Nach einem Rekordwert im Dezember 2017 musste sie im ersten Quartal 5,6 Zähler abgeben und landete bei 25,4 Punkten im März 2018. „Nach den guten Umsätzen des Weihnachtsgeschäfts ist die Kauflaune nun zurückgegangen. Auch hier warten die Österreicher ab, was die Budgetpolitik der Bundesregierung für sie bringt und welche Möglichkeiten sich dann eröffnen“, so Unterhuber. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema