RETAIL
Kreditschutzverband von 1870 verstärkt sein Vorstandsgremium © Austro Control GmbH/Sabine Hauswirth

Dr. Valerie Hackl, Austro Control GmbH

© Austro Control GmbH/Sabine Hauswirth

Dr. Valerie Hackl, Austro Control GmbH

Redaktion 24.07.2019

Kreditschutzverband von 1870 verstärkt sein Vorstandsgremium

Der KSV1870 holt vier Experten an Bord und setzt dabei mehrheitlich auf Frauenpower.

WIEN. Im Rahmen der 143. Generalversammlung wurden vier neue Vorstandsmitglieder in das oberste Gremium des Kreditschutzverband von 1870 gewählt. Mit Valerie Hackl, Sophie Karmasin und. Sonja Wallner setzt der führende Gläubigerschutzverband Österreichs auf geballte Frauenstärke. Zudem verstärkt mit Christian Harder ein ausgewiesener Finanzexperte das Führungsteam des KSV1870. In ihren Funktionen werden sie den KSV1870 Geschäftsführern Mag. Ricardo-José Vybiral, MBA, und Mag. Hannes Frech beratend zur Seite stehen.

„Es freut mich sehr, vier überaus qualifizierte Expertinnen und Experten begrüßen zu dürfen, die allesamt ihre ausgezeichnete Fachkompetenz in den unterschiedlichsten Funktionen mehrfach unter Beweis gestellt haben. Damit können wir noch gezielter auf das wirtschaftliche Know-how aus verschiedenen Branchen zurückgreifen und so den KSV1870 im Sinne unserer Community fit für die Zukunft machen“, so Roland Wernik, MBA, Präsident des Kreditschutzverband von 1870. Das Vorstandsgremium des Kreditschutzverband von 1870 besteht aus einer Reihe namhafter Vertreter der Wirtschaft und entscheidet in sämtlichen Angelegenheiten, die nicht ausdrücklich der Generalversammlung vorbehalten sind.

Valerie Hackl (36)
Die Betriebswirtin studierte an der WU Wien sowie an der University of Brititsh Columbia in Vancouver und absolvierte ihr Promotionsstudium an der Hochschule St. Gallen in der Schweiz. Nach einigen Jahren bei Bain & Company wechselte Hackl 2012 in die ÖBB-Holding AG, wo sie zunächst als Assistentin des Vorstandsvorsitzenden tätig war. Zwei Jahre später übernahm Hackl die Leitung des Bereichs Konzernstrategie und Unternehmensentwicklung. 2015 wurde sie in den Vorstand der ÖBB-Personenverkehr AG berufen. Seit 1. Jänner 2019 ist sie Mitglied der Geschäftsführung der Austro Control GmbH.

Christian Harder (50)
Der Finanzexperte hat sein Studium der Angewandten Betriebswirtschaftslehre an der Universität Klagenfurt im Jahr 1994 abgeschlossen und folgte danach rasch dem Ruf der Baubranche. Noch im selben Jahr trat Harder in den Bau Holding-Konzern, einer Vorgängergesellschaft der STRABAG-Gruppe, ein, der er bis heute treu geblieben ist. Nach mehreren internen Fühungspositionen, unter anderem als Vorsitzender des BRVZ (zentraler kaufmännischer und IT-Dienstleister des STRABAG SE-Konzerns), in denen er sich als ausgewiesener Finanzexperte profilieren konnte, fungiert Harder seit 2013 als Finanzvorstand der Strabag SE. 

Sophie Karmasin (52)
Die Meinungsforscherin und ehemalige Bundesministerin für Familien und Jugend (2013 bis 2017) gründete nach ihrer politischen Karriere im Jahr 2018 die KARMASIN RESEARCH & IDENTITY GMBH, der sie aktuell als Geschäftsführerin vorsteht. Vor ihrer politischen Karriere war sie Geschäftsführerin der Karmasin Motivforschung GmbH, gründete das Beratungsunternehmen Sophie Karmasin Market Intelligence GmbH und war von 2011 bis 2013 geschäftsführende Gesellschafterin von „Das Österreichische Gallup Institut Dr. Karmasin GmbH“.

Sonja Wallner (47)
Die geborene Oberösterreicherin studierte an der WU Wien und an der Universität Luigi Bocconi in Mailand und hat sich während ihrer Karriere den Finanzen verschrieben. Bevor sie im Jahr 2000 zur A1 Telekom Austria AG kam, war sie innerhalb der ARAL Austria GmbH im Bereich Controlling tätig. Zwischen 2000 und 2015 bekleidete Wallner unterschiedlichste Positionen innerhalb des Telekommunikationsunternehmens – so wurde ihr 2009 die Verantwortung für das Controlling übertragen. Seit 1. Juni 2015 fungiert Wallner als Finanzvorstand der A1 Telekom Austria AG. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL