RETAIL
Kultureller Höhepunkt am Tag des österreichischen Sekts bei Kattus © Kattus

Sophie und Johannes Kattus mit Künstler

© Kattus

Sophie und Johannes Kattus mit Künstler

Redaktion 21.10.2019

Kultureller Höhepunkt am Tag des österreichischen Sekts bei Kattus

Traditionskellerei öffnet am 22. Oktober 2019 ihre Pforten und lädt zu Führungen durch die Kellerwelten. Das Kattus Kunststück, die Große Reserve, kann erstmals besichtigt und bestellt werden. Der Eintritt ist frei.

WIEN. Gerade erst enthüllte die Sektmanufaktur Kattus ihr jüngstes, bestes und hochwertigstes Produkt in einer streng limitierten Auflage von 750 Flaschen: Das Kattus Kunststück – Die Große Reserve. Die erste Große Reserve des Wiener Familienunternehmens lagerte unter den wachsamen Augen von Kellermeister Herbert Pratsch 40 Monate auf der Hefe. Jede der Flaschen wurde von Künstler Alvar Bohrmann handbemalt. Gemeinsam ergeben die 750 Magnum-Flaschen ein beeindruckendes Gesamtkunstwerk.

Anlässlich des Tags des österreichischen Sekts können Schaumweinliebhaber am 22. Oktober 2019, von 16.00 bis 19.00 Uhr, nicht nur einen Blick auf die 20 Meter lange Kunstinstallation werfen. Sie erleben bei kostenlosen Führungen durch die Kellerwelten die Produktion des Traditionsunternehmens und sind hautnah dabei, wie Sekt nach der Méthode Traditionelle hergestellt wird. Ab diesem Tag kann die erste Große Reserve aus dem Hause Kattus, die auch am Ball der Wiener Philharmoniker serviert werden wird, erstmals bestellt werden (Ab-Hof-Preis: 80 Euro exkl. USt). Jede der streng limitierten Magnum-Flaschen ist ein handbemaltes Unikat und verspricht Genuss für alle Sinne. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL