RETAIL
Lebensmittelsicherheit im Fokus Nataša Nikolić
Nataša Nikolić

Redaktion 07.10.2015

Lebensmittelsicherheit im Fokus

Neue Gratis-App warnt vor gefährlichen Produkten

WIEN. Das Gesundheitsministerium (BMG), das Konsumentenschutzministerium (BMASK) und die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) kooperieren ab sofort bei der Information der Bevölkerung über gefährliche Produkte. Über nur die Plattform www.produktwarnungen.at und die neue Produktwarnungs-App für Smartphones können sich Verbraucher einfach und rasch über Sicherheitsprobleme bei Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs informieren.

Die Rückrufe gibt es gebündelt und auf einen Blick in folgenden Kategorien: Lebensmittel, Lebensmittelkontaktmaterialien, Kindernahrung, Nahrungsergänzungsmittel, Spielzeug, Kosmetik, Arzneimittel & Medizinprodukte, Werkzeug & Bastelzubehör, Freizeit & Sport, Haushalt & Mobiliar sowie Bekleidung & Accessoires. Niederösterreichs Konsumentenschutzreferentin Karin Renner begrüßt die neue Serviceeinrichtung der Gratis-App. „Schnelle Warnungen sind besonders im Bereich der Lebensmittelkontrolle, aber natürlich auch im Nicht-Nahrungsmittelbereich von größter Wichtigkeit. Bereits seit 2010 informiert die Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) über Produktwarnungen und -rückrufe auf der Website www.produktwarnungen.at. Die neue App verbessert die VerbraucherInneninformation jetzt noch weiter ", konstatiert Niederösterreichs oberste Konsumentenschützerin. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL