RETAIL
LEH im Online-Höhenflug © Billa AG
© Billa AG

Redaktion 03.04.2020

LEH im Online-Höhenflug

Digitaler Superstar Handel? So viel Aufmerksamkeit wie jetzt gab es für den LEH im Internet noch nie – und so viel Lob.

WIEN. Satte 16.181 Mal wurde dem Lebensmittelhandel in den letzten zwölf Wochen online „Danke!“ gesagt. Die Danksagungen gingen überdies mit imposanten 263.768 Interaktionen (Likes, Shares, Kommentare) einher.
Das sind die Erkenntnisse des Medienbeobachters Observer. Mithin sind die Supermärkte nun aufmerksamkeitssstark ins Zentrum der medialen Online-Welt gerückt. Entsprechend stieg auch die Wachstumsrate der Supermarkt-Nennungen online von März 2019 zu März 2020 in Österreich um 102,71%. Die Händler bekamen in diesem März doppelt so viel Aufmerksamkeit wie noch vor einem Jahr. Der rasante Anstieg beweist zudem, dass der LEH neben der Regierung und dem Gesundheitssektor als wichtigster Systemerhalter fungiert.
Billa, Spar, Hofer vorn
Betrachtet man die Online-Erwähnungen der österreichischen Supermärkte in den letzten 31 Tagen, so liegt Billa mit 23,6% in der Präsenz vorn, gefolgt von Spar mit 18,3%, Hofer mit 14,3%, Penny mit 12,2% sowie Lidl mit 10,4% und Merkur mit zehn Prozent.
Beliebteste Plattform der Supermärkte ist derzeit Facebook: 40,6% aller Online-Erwähnungen finden dort statt. Dahinter reihen sich Online-News mit 23,6% und Twitter mit 22,2% ein. Hofer wird auf Facebook mit 49,1% so oft wie kein anderer österreichischer Supermarkt erwähnt, die Rewe-Gruppe mit 43,6% und die Spar-Gruppe mit 33,5% folgen dahinter. Mit 19,7% ist der Facebook-Anteil von Lidl auffallend gering. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL