RETAIL
Lidl Österreich bei „Regional Awards 2018“ ausgezeichnet © Great Place to Work Österreich

Lidl Österreich gewann bei den Regional Awards zum fünften Mal in Folge.

© Great Place to Work Österreich

Lidl Österreich gewann bei den Regional Awards zum fünften Mal in Folge.

Redaktion 25.06.2018

Lidl Österreich bei „Regional Awards 2018“ ausgezeichnet

Auszeichnung für die besten Arbeitgeber in Salzburg und Oberösterreich.

Linz. Am 20. Juni fand in der Linzer Zentrale des Fitness- und Lifestyle-Unternehmens Runtastic GmbH die Verleihung der „Regional Awards“ für die besten Arbeitgeber Salzburgs und Oberösterreichs statt. Die Preise gehen an Unternehmen, die durch ihr arbeitnehmerorientiertes Engagement und eine hervorragende Unternehmenskultur von ihren Mitarbeitern als beste Arbeitgeber bewertet wurden. Lidl Österreich wurde zum fünften Mal in Folge als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.

Wertschätzung als Erfolgsfaktor
Lidl Österreich kümmert sich bewusst und intensiv um seine Mitarbeiter. Ein wertschätzender Umgang ist fixer Bestandteil der Unternehmenskultur. „Das beginnt bei selbstverständlichen und höflichen Umgangsformen, Kommunikation auf Augenhöhe, einer gelebten Feedbackkultur sowie Verlässlichkeit und Handschlagqualität. Mit der Bereitschaft, gemeinsam Gutes noch besser zu machen, haben wir in der Vergangenheit echt viel bewegt“, erzählt Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Lidl Österreich. Auch Doris Palz, Managing Director von „Great Place to Work“, sieht in einer vertrauensvollen Arbeitskultur den Schlüssel zum Erfolg: „Arbeitszeit ist Lebenszeit. Dies zu beklagen und Arbeit als Last zu sehen, schadet den Menschen. Da ist es doch viel besser, in einem Arbeitsumfeld tätig zu sein, wo das, was man tut, Freude macht, wo man Respekt erfährt und weitergibt, sich entwickeln kann und die Menschen schätzt, für und mit denen man arbeitet. Österreichs Beste Arbeitgeber 2018 zeigen, wie das geht – Respekt!“

Immer besser werden
„Wir möchten der beste Arbeitgeber der Branche sein und dafür tun wir einiges. Als verantwortungsvolles Unternehmen ist es unsere Pflicht, unseren Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben zu ermöglichen. Darum nehmen wir auch am Audit ‚berufundfamilie‘ teil und haben gemeinsam mit unseren Mitarbeitern eine Reihe von Maßnahmen und Schwerpunkten erarbeitet“, erzählt Schug. Dazu zählen beispielsweise der Papa-Monat, familienfreundliche Teilzeitmodelle, die Wiedereingliederungsteilzeit oder ein Sabbatical.

Lidl Österreich kümmert sich um seine Mitarbeiter:
•    Mindestlohn von 10,50 bzw. 11,50 € pro Stunde
      =>  mindestens 5% und bis zu 25% über Kollektivvertrag
•    Minutengenaue Zeiterfassung
•    Überdurchschnittliche Bezahlung
•    Individuelle Aus- und Weiterbildung
•    Monatliche Mitarbeiter-Rabatte
•    Betriebliche Gesundheitsförderung
•    Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch familienfreundliche
      Teilzeitmodelle
•    Möglichkeit für ein Sabbatical
•    Möglichkeit eines Papa-Monats
•    Aufwertung der Filialleiter-Position durch individuelle Weiterbildungsprogramme
•    Dienstauto für alle Filialleiter
•    Mitarbeiterbefragungen und Ideenmanagement
•    Besondere Berücksichtigung von Mitarbeiter-Bedürfnissen im Filialbau
•    Lebendige interne Kommunikation mit allen Mitarbeitern
•    Wiedereingliederungsteilzeit
•    Mitarbeiterveranstaltungen & Events.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL