RETAIL
Lidl Österreich startet Tafel-Sammelwoche für Menschen in Not © Lidl Österreich
© Lidl Österreich

Redaktion 11.08.2020

Lidl Österreich startet Tafel-Sammelwoche für Menschen in Not

Lidl Österreich startet heute gemeinsam mit dem Verband der österreichischen Tafeln eine Tafel-Sammelwoche.

SALBZURG. Lidl-Kunden können mit dem Kauf von Lebensmitteln und Hygieneprodukten armutsbetroffene Menschen einfach und unbürokratisch unterstützen. Lidl Österreich verdoppelt außerdem die Spenden der Kunden.

Lebensmittel sind kostbar: Das gilt besonders für Menschen, die von Armut betroffen sind. "Lidl Österreich ist sich seiner Verantwortung als großer Lebensmittelhändler bewusst, nicht umsonst spenden 100% aller Lidl Filialen in Österreich regelmäßig Lebensmittel an sozial-karitative Organisationen“, wie es in einer Aussendung heißt.

Lidl Österreich sammelt wieder gemeinsam mit seinen Kunden haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel für die österreichischen Tafeln. Die Spendenaktion wurde einfacher gestaltet: Direkt an der Kassa gibt es Spendenkarten mit den Produkten, die am dringendsten benötigt werden – von Grundnahrungsmitteln wie Reis bis hin zu Hygieneartikeln wie Duschgel oder Zahnpasta. „Die Kunden wählen ein Produkt aus und bezahlen es mittels der Karte an der Kassa. Die gespendeten Produkte liefern wir dann selbst in einer großen Sammellieferung direkt an die Tafeln. Außerdem verdoppeln wir die gesamte Spendenmenge.“, so Simon Lindenthaler, Leiter der Unternehmenskommunikation & CSR bei Lidl Österreich.

Alexandra Gruber, Obfrau des Verbandes der österreichischen Tafeln und Geschäftsführerin der Wiener Tafel, über die gemeinsame Aktion: „Die Tafel-Sammelwoche von Lidl Österreich ist gerade jetzt wichtiger denn je: Sie bedeutet ein unmittelbares Zeichen der Solidarität für mehr als 90.000 Menschen in Not in Österreich, die Lebensmittelspenden dringend brauchen. Die österreichischen Tafeln freuen sich Partner von Lidl Österreich im Rahmen dieser digitalen, neuartigen Spendenaktion zu sein und bedanken sich bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern, die die Aktion weiter verbreiten und die mit ihrer Spende zeigen, dass wir gerade jetzt auf jene Menschen nicht vergessen, die die Coronakrise am härtesten trifft.“

Gemeinsam Lebensmittel retten
Weltweit landen gut ein Drittel der produzierten Lebensmittel im Abfall. Bei Lidl Österreich haben deswegen alle 255 österreichischen Filialen mindestens eine Kooperation mit sozial-karitativen Einrichtungen, die nicht mehr verkäufliche Lebensmittel regelmäßig abholen. Dazu zählen beispielsweise das Rote Kreuz, die Caritas sowie regionale Sozialmärkte und Tafeln.

Auch im täglichen Filialbetrieb setzt Lidl Österreich viele Maßnahmen um, damit die Produkte auch wirklich auf den Tellern und nicht in der Biotonne landen. Bei der Verpackung etwa wird darauf geachtet, dass die Lebensmittel gut geschützt sind und lange frisch bleiben; ausgeklügelte Bestellsysteme sorgen dafür, dass die richtige Menge an Lebensmitteln zur richtigen Zeit in den Filialen verfügbar ist. Lebensmittel, die sich dem Mindesthaltbarkeitsdatum nähern, werden rechtzeitig rabattiert – und zwar so lange vor dem Ablaufdatum, dass die Kunden die Produkte auch noch konsumieren können und nicht zu Hause wegwerfen müssen.

Am Abend wird gezielt das Angebot an frischer Ware wie Brot und Gebäck oder Obst und Gemüse reduziert. So bleibt bei Ladenschluss weniger übrig. Lebensmittel, die nicht verkauft und gespendet werden können, gehen zur Verwertung in eine Bio-Gasanlage oder werden zu Futtermitteln verarbeitet.

Lidl Österreich ist auch Gründungsmitglied der Aktionsplattform „Lebensmittelhandel zur Förderung der Tafelarbeit und zur Vermeidung von Lebensmittelabfall“ vom Verband der österreichischen Tafeln. Darüber hinaus hat Lidl Österreich eine freiwillige Vereinbarung mit dem Bundesministerium unterzeichnet. Unter dem Titel „Lebensmittel sind kostbar“ liegt der Fokus dabei auf der weiteren Reduktion von Lebensmittelabfällen. Ziel dieser Vereinbarung ist die Reduktion vermeidbarer Lebensmittelabfälle bis 2030 um 50%.

Mehr Infos zum nachhaltigen Engagement Lidl Österreichs findet sich online unter https://corporate.lidl.at/verantwortung/gemeinsam-lebensmittel-retten

Über den Verband der österreichischen Tafeln
In Kooperation mit Industrie, Handel und Landwirtschaft retteten die österreichischen Tafeln (Braunauer Tafel | Die Oberösterreichische Tafel | Flachgauer Tafel | Le+O der Caritas Österreich | Pannonische Tafel | Tafel Süd | Rotes Kreuz Niederösterreich | Rotes Kreuz Tirol | Wiener Tafel) im Jahr 2019 gemeinsam mit mehr als 3.800 ehrenamtlichen HelferInnen mehr als 5.500 Tonnen noch genusstaugliche Lebensmittel und versorgten damit rund 90.000 direkt und in Zusammenarbeit mit anderen gemeinnützigen Organisationen von Armut betroffene Menschen: www.dietafeln.at (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL