RETAIL
Mehr Komfort und Umweltschutz © gurkerl.at

Die neuen wiederverwendbaren Taschen von gurkerl.at.

© gurkerl.at

Die neuen wiederverwendbaren Taschen von gurkerl.at.

Redaktion 08.09.2021

Mehr Komfort und Umweltschutz

gurkerl.at bietet als erster Online-Supermarkt in Österreich wiederverwendbare Taschen für Zustellung an.

WIEN. Fans von gurkerl.at haben allen Grund zur Freude, denn künftig gestaltet der innovativste Online-Supermarkt in Wien und Umgebung seinen Service noch komfortabler und umweltfreundlicher: Ab sofort haben alle Kunden von gurkerl.at die Wahl, ob sie ihren Einkauf innerhalb von drei Stunden ab Bestellung in wiederverwendbaren Taschen erhalten möchten oder – wie bisher – in Papiertaschen. Die beiden großen Vorteile der wiederverwendbaren Taschen liegen auf der Hand: Kunden von gurkerl.at haben keine leeren Papiertaschen mehr zu entsorgen oder sie an die gurkerl.at Boten zurückzugeben und unsere Umwelt kann aufatmen.

„Als innovativster Online-Supermarkt in Wien und Umgebung ist es uns ein Anliegen, stets einen Schritt voraus und Vorreiter in der Umsetzung neuer Konzepte zu sein. Mit unseren wiederverwendbaren Taschen vereinen wir besten Kundenservice mit Umweltschutz einmal mehr“, stellt Maurice Beurskens, Geschäftsführer von gurkerl.at, die neuen Taschen vor.

Customer first: gurkerl.at hört zu und setzt um
Ausgangspunkt für die Einführung wiederverwendbarer Taschen war einerseits die Tatsache, dass die Übergabe der Produkte von gurkerl.at in Papiertaschen zwar bereits ein guter erster Schritt im Sinne des Umweltgedankens war, aber weiter Potenzial für noch mehr Nachhaltigkeit bestand. Andererseits legt gurkerl.at stets größten Wert auf den engen Austausch mit seinen Kunden und möchte ihre Wünsche und Erwartungen erfüllen. Dabei erhielt gurkerl.at mehrfach das Feedback, Alternativen für die Zustellung in Papiertaschen zu entwickeln, um die Abfallmenge daheim zu reduzieren. 

Wiederverwendbare Taschen im Schnitt mindestens
25-mal öfter im Einsatz als Papiertaschen

Während Papiertaschen meist nach kurzer Zeit schmutzig oder kaputt werden, sind die wiederverwendbaren Taschen deutlich robuster. In ihrer Entwicklung wurde ihre Widerstandsfähigkeit getestet. Das Ergebnis zeigt, dass die wiederverwendbaren Taschen durchschnittlich mindestens 25-mal öfter als Papiertaschen im Einsatz sein können, bevor sie entsorgt werden müssen. Die wiederverwendbaren Taschen werden aus recycelten PET-Flaschen hergestellt und sind für ihren wiederholten Einsatz und Kontakt mit Lebensmitteln zertifiziert.

Zehn Euro Servicepauschale für umweltfreundliches Kreislaufsystem
Wie funktioniert die Vorgehensweise für Kunden? Einmalig ist eine Servicepauschale im Wert von 10 € zu entrichten, wenn man sich für die wiederverwendbaren Taschen entscheidet. Ab dann können Kunden das Kreislaufsystem zeitlich unbegrenzt nutzen. Bei jeder Bestellung kann man von Neuem wählen, ob man die Zustellung in Papier- oder Mehrwegtaschen erhalten möchte. Entscheidet man sich wieder für die Papiertaschen-Variante, erhält man die zehn Euro Servicepauschale als Credits auf seinem Kundenkonto gutgeschrieben, wenn man den gurkerl.at Boten seine bisherigen wiederverwendbaren Taschen beim nächsten Einkauf vollzählig mitgibt.

Höchste Hygienestandards ein Muss
Hat man sich für die Zustellvariante mit den wiederverwendbaren Taschen entschieden, ist auf dem eigenen Kundenkonto ersichtlich, wie viele solcher Taschen man bisher erhalten hat. Damit der Mehrweg-Kreislauf erfolgreich gelingt, nehmen die gurkerl.at Boten die leeren Taschen wieder gerne mit. Um höchste Hygiene sicherzustellen, werden alle Taschen nach jedem Einsatz von gurkerl.at gereinigt, sodass sie jedes Mal den hygienischen Standards für den Kontakt mit Lebensmitteln entsprechen. Taschen, welche die Anforderungen nicht mehr erfüllen, werden entsorgt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL