RETAIL
Merkur setzt auf SB-Kassen MERKUR Warenhandels AG / APA Fotoservice Jamnig
MERKUR Warenhandels AG / APA Fotoservice Jamnig

Redaktion 01.02.2016

Merkur setzt auf SB-Kassen

Einführung von bis zu 45 Filialen - Nur zusätzlich zu normaler Supermarktkasse.

Wien/Wiener Neudorf. Merkur will heuer in bis zu 45 Märkten Kassen in Betrieb nehmen, wo ihre Kunden selbstständig bezahlen können. Bisher gab es an acht Standorten der zur Rewe gehörenden Einzelhandelskette Pilotbetriebe, die Rückmeldungen von Kunden auf den "Kassomat" seien positiv ausgefallen. Für Kunden soll sich dadurch vor allem die Wartezeit verkürzen. Kassomate werden aber nur zusätzlich zur klassischen Kassierin eingeführt, reine Automatenfilialen sind nicht geplant. In der Wiener Filiale, in der das System als erstes eingeführt wurde, nutzen derzeit 40 Prozent der Kunden diese Möglichkeit. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema