RETAIL
Mit 25.000 Turnern im Ländle: Gasteiner tritt auf der Weltgymnaestrada 2019 auf © Weltgymnaestrada 2019

Zwölf Jahre, nachdem die Weltgymnaestrada zuletzt in Dornbirn zu Gast war, kehrt sie in die Vorarlberger Stadt zurück

© Weltgymnaestrada 2019

Zwölf Jahre, nachdem die Weltgymnaestrada zuletzt in Dornbirn zu Gast war, kehrt sie in die Vorarlberger Stadt zurück

Redaktion 04.07.2019

Mit 25.000 Turnern im Ländle: Gasteiner tritt auf der Weltgymnaestrada 2019 auf

Von 7. bis 13. Juli findet in Dornbirn die Weltgymnaestrada 2019 statt, bekannt als das größte internationale Breitensportfestival der Welt.

DORNBIRN. Unter dem Motto „Come together. Show your colours“ bekennt Gasteiner Mineralwasser heuer als Kooperationspartner Farbe und findet sich Mitte Juli gemeinsam mit 65.000 Besucher aus aller Welt in Vorarlberg ein.

Mit dem Ziel, Menschen als aller Welt zum Turnen zusammenzubringen, findet die Weltgymnaestrada alle vier Jahre in einer anderen europäischen Großstadt statt. Nachdem das sportliche Großevent bereits 2007 in Dornbirn gastierte, kommt die Stadt im Rheintal heuer erneut zum Zug. Mit an Bord ist auch Gasteiner Mineralwasser – das Salzburger Unternehmen fungiert mit gleich mehreren Aktivitäten im Vorfeld des Festivals sowie vor Ort als Partner.

Erfrischung für Athlen aus 60 Nationen
Im Zuge der Kooperation setzt Gasteiner Mineralwasser ganz auf Co-Branding – und so zierte das Logo der Weltgymnaestrada 2019 jede 0,5 Liter-PET-Flasche, die von 2017 bis Mai 2019 nach Vorarlberg geliefert wurde. Seit Mitte Mai 2019 wurde zudem das gesamte Bundesland Tirol mit co-gebrandeten 0,5 Liter-PET-Flaschen versorgt. Dem fügt Jutta Mittermair, Head of Corporate Communications von Gasteiner Mineralwasser, hinzu: „Vor Ort in Dornbirn werden wir mit einem eigenen Verkostungsstand für Erfrischung bei den Sportlern und Besuchern aus aller Welt sorgen. Wir sind stolz, beim größten Turn-Breitensportfest der Welt involviert zu sein – denn nur wer auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achtet, kann athletische Höchstleistungen erbringen.“  (red)
 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL