RETAIL
Mit süßen Momenten Gutes tun © Spar

Jakob Leitner (m.), Thomas Paster (l.) und Johannes Mayr (r.).

© Spar

Jakob Leitner (m.), Thomas Paster (l.) und Johannes Mayr (r.).

Redaktion 22.11.2021

Mit süßen Momenten Gutes tun

Unter dem Motto „Mit süßen Momenten Gutes tun!“ wurde zu diesem Zweck eine limitierte Auflage von Gramastettner-Krapferl-Keksdosen für "Licht ins Dunkel" produziert.

LINZ. In diesem Winter 2021/2022 machen Spar und die Hummel’s Backmanufactur gemeinsame Sache für den guten Zweck: Unter dem Motto „Mit süßen Momenten Gutes tun!“ wurde eine limitierte Auflage von Gramastettner-Krapferl-Keksdosen für "Licht ins Dunkel" produziert. Das Motiv der Keksdose ist dabei vom Künstler und Illustrator Thomas Paster aus Neufelden im Mühlkreis gestaltet worden.

Insgesamt 4.096 Keksdosen, gefüllt mit frischen Gramastettner-Krapferln, erweitern heuer das „Licht ins Dunkel“-Sortiment in über 130 oberösterreichischen Spar-Standorten. „Es freut mich, dass wir heuer in den kalten Wintermonaten etwas ganz Besonderes anbieten können. Denn mit dem Kauf der limitierten Auflage der Gramastettner-Krapferl-Keksdose fördern unsere Kundinnen und Kunden nicht nur einen regionalen Produzenten sowie Künstler aus dem Mühlviertel, sie unterstützen damit gleichzeitig auch die Aktion 'Licht ins Dunkel', hebt Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, die Vorteile der Kooperation hervor. Vom Verkaufserlös der
240 g-Dose geht ein Teil an den karitativen Verein.

Süß und sehenswert
Mit der Hummel’s Backmanufactur wurde für diese „Licht ins Dunkel“-Aktion ein Kooperationspartner gefunden, der Wert auf Tradition und Handwerk legt. „Wir produzieren unsere original Gramastettner Krapferl noch immer nach demselben Rezept und mit genauso viel Liebe zum Bäckerhandwerk wie zur Gründung im Jahre 1898. Damals wie heute schaffen wir mit unserem Handwerk süße Momente und durch diese Kooperation nun auch für den guten Zweck“, freut sich Johannes Mayr, Geschäftsführer der Hummel’s Backmanufactur. Das Motiv der Dose ist der Linzer Hauptplatz zur Adventszeit. „Den Linzer Hauptplatz in eine verträumte Winterlandschaft mit Blick auf den Pöstlingberg zu verwandeln, war für mich Anreiz genug für die Mitarbeit am Projekt“, so Thomas Paster. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL