RETAIL
Nachfrage nach veganen Lebensmitteln steigt weltweit © pixabay
© pixabay

Redaktion 28.07.2020

Nachfrage nach veganen Lebensmitteln steigt weltweit

Beyond Meat, Bio Gaia und Herbalife als große Gewinner.

WIEN. Während der Corona-Krise kletterte die Nachfrage nach pflanzlichen Lebensmitteln in den USA um bis zu 268% nach oben. Auch in Deutschland steigt der Anteil derer, die zu fleischlosen Produkten greifen, stark an, wie Block-Builders.de anhand von Daten des Marktforschungsunternehmens Nielsen berichtet. Hersteller veganer und vegetarischer Nahrungsmittel zählen zu den großen Gewinnern auf dem Börsenparkett.

In der Bundesrepublik geben inzwischen 55% der Deutschen an, weniger Fleisch konsumieren zu wollen. Dass jene ihren Worten auch Taten folgen lassen, zeigt ein Blick auf die erzielten Umsätze: zwischen der 10. und 22. Kalenderwoche erzielten die Lebensmittelgeschäfte in Deutschland 59% höhere Umsätze mit veganen Produkten, als noch im Vorjahreszeitraum. Bei vegetarischen Produkten schlägt das Plus mit 39% zu Buche.

Studien zufolge ist das Ende der Fahnenstange noch längst nicht erreicht. Bis zum Jahr 2040 könnten rund 60% der Fleischprodukte durch pflanzliche Alternativen ersetzt worden sein. Doch bereits heute befinden sich die börsennotierten Hersteller pflanzlicher Produkte im Aufwind. Der Börsenwert von Beyond Meat legte seit Jahresbeginn um 64,1% zu. Auch Bio Gaia entwickelte sich mit einem Plus von 21,5% positiv. Im selben Zeitraum büßte der Dow Jones 6,5% an Notierung ein.

„Immer mehr vertreten die Auffassung, dass die Lebensmittelindustrie vor einem fundamentalen Wandel steht“, so Block-Builders-Analyst Raphael Lulay. „Selbst klassische Fleischbetriebe diversifizieren inzwischen stärker und nehmen vegetarische und vegane Lebensmittel in ihr Produktsortiment auf. Investoren eröffnen sich durch die Entwicklung attraktive Anlagechancen“. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL