RETAIL
Nachhaltiges Backen: Bäckerei Therese Mölk ist Klimabündnis-Betrieb © Bäckerei Therese Mölk

Mathias Mölk, Miteigentümer der Firma MPreis, freut sich gemeinsam mit Klimabündnis-Obfrau LHStv.in Ingrid Felipe und Patricia Erler von Klimabündnis Tirol über den Beitritt der Bäckerei Therese Mölk zum Klimabündnis-Netzwerk.

© Bäckerei Therese Mölk

Mathias Mölk, Miteigentümer der Firma MPreis, freut sich gemeinsam mit Klimabündnis-Obfrau LHStv.in Ingrid Felipe und Patricia Erler von Klimabündnis Tirol über den Beitritt der Bäckerei Therese Mölk zum Klimabündnis-Netzwerk.

Redaktion 01.02.2022

Nachhaltiges Backen: Bäckerei Therese Mölk ist Klimabündnis-Betrieb

Die regionale Bäckerei ist nun noch einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klimaschutz gegangen und seit Jänner 2022 Klimabündnis-Betrieb.

VÖLS. Umweltfreundliches, ressourcenschonendes Wirtschaften ist seit Jahren ein zentraler Teil der Nachhaltigkeitsstrategie der Bäckerei Therese Mölk, einem Produktionsbetrieb der Firma MPreis. Zur Vermeidung von Lebensmittelmüll landet Altbrot beispielsweise nicht in der Tonne, sondern es entstehen daraus hochwertige Spirituosen aus Brot von gestern. Außerdem setzt die Großbäckerei auf regionale, biologische Rohstoffe und erneuerbare Energie in Form einer Photovoltaikanlage. Jetzt ist die Bäckerei Therese Mölk dem Klimabündnis-Netzwerk beigetreten. Als frisch gebackener Klimabündnis-Betrieb sind bereits viele weitere Projekte für ein noch klimafreundlicheres Arbeiten in Planung.

Nachhaltige Projekte: Regionale Rohstoffe in Bio-Qualität, Brennerei & Photovoltaikanlage
Die Bäckerei Therese Mölk bäckt pures Brot und verzichtet auf künstliche Zusatzstoffe, Farbstoffe oder Emulgatoren. Gleichzeitig werden bereits über 94% der Rohstoffe für das Brot und Gebäck von regionalen Partnern und Bauern aus Tirol und Österreich bezogen. Durch die regionale Ausrichtung des Betriebs bleibt die Wertschöpfung im Land, und der transportbedingte CO2-Ausstoß möglichst gering. Zudem wird ein Großteil des Brotsortiments aus Bio-Zutaten gebacken. Dafür werden bereits 34% der Rohstoffe in Bio-Qualität angeliefert. Doch damit nicht genug: Seit 2020 baut Therese Mölk selbst Bio-Getreide auf einem eigenen Feld direkt am Bäckerei-Standort in Völs an.

Aber nicht nur bei den Zutaten wird auf Nachhaltigkeit geachtet: Das ganze Produktionsgebäude ist auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Der Strom für die Maschinen und die Tiefkühlhalle ist erneuerbar und wird von der bauwerkintegrierten Photovoltaikanlage produziert.
Selbst Brot von gestern landet nicht in der Tonne; dafür wurde eine hauseigene Brennerei errichtet, in der Ausschussware verwertet werden kann.
Ambitionierte Pläne: Wasserstoffprojekt & Bio-Umstellung
Zukünftig möchte Therese Mölk noch klimafreundlicher produzieren – langfristig wird die Produktion von CO2-neutralem Brot und Gebäck angestrebt. Dafür wird aktuell eine Wasserstoffanlage direkt neben dem Produktionsbetrieb in Völs gebaut, die schon bald in Betrieb gehen wird. Somit können die Backöfen der Bäckerei bald mit grünem Wasserstoff beheizt werden. In einem weiteren Schritt wird Wasserstoff als Treibstoff für Brennstoffzellen-Fahrzeuge dienen, um eine CO2-neutrale Auslieferung der Produkte zu ermöglichen.
Des Weiteren ist geplant, den Bio-Anteil der Produkte – auf lange Sicht – auf über 50% anzuheben. Mathias Mölk, Miteigentümer der Firma MPreis, ist überzeugt: „Nachhaltig hergestellte Produkte sind gesund, und wir bewegen uns mit unserem Sortiment in die richtige Richtung.“

Richtiger Weg: Beitritt zum Klimabündnis Tirol
Das Klimabündnis Tirol ist eine globale Partnerschaft von lokalen Akteuren und Organisationen im Amazonas-Gebiet in Brasilien. Es setzt sich nicht nur für einen klimafreundlichen Lebensstil in Tirol, sondern auch für den Erhalt des Regenwalds und der Rechte indigener Menschen ein. Bereits über 1.200 Betriebe haben sich österreichweit der Klimabündnis-Idee verschrieben, die Bäckerei Therese Mölk ist seit Jänner 2022 einer davon. Gemeinsam mit dem Team von Klimabündnis Tirol wurden dafür im Rahmen eines KlimaChecks Klimaziele für die kommenden Jahre erarbeitet. Andrä Stigger, Geschäftsführer von Klimabündnis Tirol, ist zuversichtlich: „Wenn alle an einem Strang ziehen, können wir das gemeinsame Ziel der Energieautonomie Tirol 2050 erreichen.“

Mit dem Beitritt zum Klimabündnis Tirol leistet das Familienunternehmen Mölk einen weiteren wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL