RETAIL
Nachhaltigkeit bekommt einen eigenen Shop © Bäckerei Hager
© Bäckerei Hager

Redaktion 23.01.2023

Nachhaltigkeit bekommt einen eigenen Shop

Bäckerei Hager eröffnet "Gutes von Gestern" für ein besseres Morgen.

ST.PÖLTEN. Mit „Gutes von Gestern“ setzt Bäckerei Hager aus St. Pölten ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung. „Gutes von Gestern für ein besseres Morgen“ lautet das Credo der neuen Hager Initiative für den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln – und darüber hinaus. Nicht als weitere Filiale, sondern als eigenes Ladengeschäft eröffnet Hager am 23. Jänner, direkt beim St. Pöltner Hauptbahnhof, eine neue Ära: Denn wo Klimaschutz in aller Munde ist, stellt man genau das bereit – „Gutes von Gestern“. Brot vom Vortag. Süße und pikante Backwaren, die einen Tag später noch schmackhaft und um bis zu 60% günstiger zu haben sind.

„Gutes von Gestern steht für eine Initiative für preisgünstige und ressourcenschonende Nahversorgung, sowie für ein Entgegenwirken von Food Waste“, so Wolfgang Hager, Geschäftsführer und Inhaber des Familienbetriebs.

Übrigens! Der neue und nachhaltige Star des Hager-Sortiments trägt den Namen „Comebäck-Brot“, mit welchem die Bäcker:innen zusätzlich Brot vom Vortag mit ganz viel Liebe zu neuem, herrlich-knusprigem Brot verarbeiten.

Der achtsame Umgang mit wertvollen Lebensmitteln war schon immer ein wichtiger Bestandteil der familiengeführten Bäckerei Hager. Neben Regionalität und der Zusammenarbeit mit lokalen Produzent:innen, spielt auch das Ursprüngliche eine große Rolle. So verwenden die Bäcker:innen seltene Zutaten, wie das „Waldstaudenroggenkorn“ aus St. Pölten oder „Ebners Korn“, und tragen somit zum Erhalt wertvoller, vergessener Sorten bei. Auch im Shop Konzept selbst wird Nachhaltigkeit großgeschrieben. So wurden etwa die Regale aus dekorativ überarbeiteten alten Paletten gebaut.

„Wenn wir heute etwas Neues schaffen, soll das auch gleich für die nächste und am besten auch für die übernächste Generation wertvoll sein. Wir alle haben keine Chance auf einen zweiten Planeten – wir müssen jetzt an heute, an morgen und an die weitere Zukunft denken und entsprechend handeln“, so Wolfgang Hager, Geschäftsführer und Inhaber des Familienbetriebs.

Schmackhaftes Brot vom Vortag ist in allen Bäckerei Hager Filialen sowie im Shop „Gutes von Gestern“ der Star 2023. Beim „Comebäck-Brot“ werden bestimmte Brotsorten, die in den Filialen nicht am Tag ihrer Erzeugung verkauft werden konnten, mit viel Liebe zu neuem Brot verarbeitet. Dabei wird das Brot vom Vortag, welches immer noch genießbar ist, zu feinen Bröseln gehobelt, bei 100° C geröstet und schließlich als Zutat für neues, frisches Brot verwendet. Am Ende bestehen die Zutaten des „Comebäck-Brots“ schließlich aus 20% Brot vom Vortag. Das saftig-weiche Brot mit knuspriger Kruste ist besonders aromatisch und erneut 2-3 Tage gut haltbar.

„Der kreative Name ist Programm – Comebäck-Brot als Wort kombiniert eine Wiederkehr, eine schmackhafte Form des Recyclings mit feinstem Brot von unserer Bäckerei“, so Marketingleiter Alexander Hager.

Während in der Backstube die Zeit bewusst angehalten und traditionelle Backkunst gepflegt wird, setzt man beim Treuepass der Bäckerei Hager auf Digitalisierung. Bei der neuen App können Kund:innen bei jedem Einkauf Herzen sammeln und gegen köstliche Produkte, wie Brot, Gebäck und Kaffee, eingelöst werden. Zusätzlich möchte die Bäckerei Hager mit der App und den gesammelten Herzen Gutes tun: Wer einem Verein angehört, der sich für das Hager Herzprojekt angemeldet hat, kann diesen über die App mit jedem Einkauf automatisch unterstützen, denn die Bäckerei spendet 1% der Rechnungsbeitrage (jährlich bis max. EUR 10.000,00 insgesamt) an den jeweiligen Verein.

Und so einfach geht‘s: Die Rechnung in der App einscannen und pro Euro Rechnungsbetrag 2 Herzen sammeln. Zusätzlich erhalten User:innen bei der Registrierung 30 Herzen, beim Einladen von Freund:innen 40 Herzen und am Geburtstag 30 Herzen geschenkt. (red)

„Gutes von Gestern“ Shop
Hauptbahnhof St. Pölten
Bahnhofsplatz 1, 3100 St. Pölten
3100 St. Pölten

Geöffnet täglich ab 6.00 Uhr – solange der Vorrat reicht!

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL