RETAIL
Neue Öffnungsverordnung: Handel kehrt ab 19. Mai zu regulären Öffnungszeiten zurück © APA / Barbara Gindl
© APA / Barbara Gindl

Redaktion 12.05.2021

Neue Öffnungsverordnung: Handel kehrt ab 19. Mai zu regulären Öffnungszeiten zurück

WIEN. Die am Montag, 10. Mai 2021, vorgestellte neue Verordnung für die Öffnung von Hotellerie und Gastronomie sowie Sport-, Kunst- und Kulturbetriebe bringt zum19. Mai die größte Annäherung an die gesellschaftliche Normalität, wie sie zuletzt vor der Start des „Lockdown light“ am 3. November 2020 geherrscht hat. Der Handel profitiert nicht nur in Form von höheren Frequenzen, sondern auch direkt: Die Beschränkung der Öffnungszeiten wird aufgehoben.

Mussten Geschäfte unter der Woche seit dem Herbst spätestens um 19 Uhr schließen, herrscht ab kommendem Mittwoch wieder Normalbetrieb mit allgemeinen Öffnungszeiten zwischen 6:00 und 21:00 und einer wöchentlichen Ladenöffnungszeit von max. 72 Stunden.

Statement des Handelsverbands
"Der Handelsverband begrüßt das Ende des ‚Lockdown light‘ nach mehr als sechs Monaten und die geplanten Öffnungsschritte ab 19. Mai. Die Österreicherinnen und Österreicher haben sich in den letzten Monaten vorbildlich an die Corona-Restriktionen gehalten und damit die kommenden Öffnungsschritte ermöglicht. Die sinkenden Infektionszahlen und der niedrigste Inzidenzwert seit Oktober 2020 sind auch ein Beleg dafür, dass die Hygiene- und Sicherheitskonzepte im Handel bestens funktionieren", sagt Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will.

Öffnung von Hotels & Gastronomie bringt Handel 250 Mio. Euro Mehrumsatz pro Woche
"Tourismus, Gastronomie und Handel sind verbundene Gefäße. Vor allem Restaurants, Kaffeehäuser und Hotels haben einen gravierenden indirekten Einfluss auf die Aufenthaltsdauern und Kundenfrequenzen im Handel. Unsere Geschäfte erhoffen sich von der heute präsentierten Öffnungsverordnung eine wöchentliche Umsatzsteigerung von bis zu 250 Millionen Euro", so Will. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL