RETAIL
Neue Schutzmaßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus © APA/Herbert P. Oczeret
© APA/Herbert P. Oczeret

Redaktion 31.03.2020

Neue Schutzmaßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus

WIEN. Wohl ab Mittwoch, 1. April 2020, teilen Mitarbeiter in allen Filialen des Lebensmitteleinzelhandels Mund- und Nasenschutz-Masken für ihre Kunden aus. Denn: Das Tragen der Masken beim Einkauf wird Pflicht; mittelfristig sollen sie sogar außerhalb von Supermärkten zum Einsatz kommen. Die neuen Masken für Kunden im Lebensmittelhandel werden am Eingang verteilt. Laut Spar-Sprecherin Nicole Berkmann belaufen sich die Kosten pro Maske im Einkauf je nach Marktlage auf 60 Cent bis 1 Euro. Ob die Maske für Kunden ggf. auch gratis sein wird, ist derzeit noch offen. Ebenso wie die Frage, ob Sicherheitskräfte an der Verteilung beteiligt sind – Berkmann dazu: „Wir werden das situativ entscheiden.“

Bundeskanzler Sebastian Kurz führte gestern, Montag, 30. März, in einer Pressekonferenz am Montag aus, dass diese Maßnahme keinen Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus bietet – aber geeignet sei, andere zu schützen. Maßnahmen wie beispielsweise das Abstandhalten oder häufiges, gründliches Händewaschen werden selbstredend nicht ausgehebelt. Überdies könnte es zu Stoßzeiten im LEH Kontrollen und gegebenenfalls Einlassbeschränkungen geben – wenn sich zu viele Personen in den Supermärkten aufhalten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL