RETAIL
Neues Genussfestival Voi guad am 20. und 21. September in Wels © Wels Marketing & Touristik GmbH

Peter Jungreithmair (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH), Bürgermeister Andreas Rabl, Helmut Platzer (Vorstandsvorsitzender Tourismusregion Wels)

© Wels Marketing & Touristik GmbH

Peter Jungreithmair (Geschäftsführer Wels Marketing & Touristik GmbH), Bürgermeister Andreas Rabl, Helmut Platzer (Vorstandsvorsitzender Tourismusregion Wels)

Redaktion 11.09.2019

Neues Genussfestival Voi guad am 20. und 21. September in Wels

Voi guad: 4 Kochplatzln, 16 Wirte, 34 Genussteller und über 40 Direktvermarkter sorgen für kulinarische Highlights.

WELS. Am 20. und 21. September verwandelt sich die Welser Innenstadt in eine Genusshochburg. Für das neue Veranstaltungsformat „Voi Guad“ kochen Welser und Kremsmünster Wirte groß in der Welser Innenstadt auf und über 40 Direktvermarkter aus den Regionen sorgen zusätzlich für kulinarische Genussmomente. Die Besucher können nach Herzenslust gustieren, verkosten und die Spezialitäten am Genussteller für nur 5,- Euro an den Freiluft-Kochplatzln, sowie in den Gastronomiebetrieben in vollen Zügen genießen.

Einzigartig: Kombination aus Markt und frisch gekochten Genussteller
Wels und Kremsmünster haben eine lange und starke Marktkultur, aber auch sensationelle Köche und Wirte, die jetzt mit einem einzigartigen Konzept auf die Bühne geholt werden: Mit dem neuem Genusskonzept „Voi Guad“ holt Wels regionale Direktvermarkter und Gastronomen vor den Vorhang. 16 Wirte tischen in der Innenstadt groß auf und kochen frisch vom „Sous vide gegarten Ministeak“ bis hin zur „rosa gebratenen Bio-Entenbrust“ die besten Spezialitäten ihres Betriebes.
Eine Kombination aus Markt und Kochen, bei der sich die Besucher mit einem Genussteller mit jeweils ausgewählter Spezialität zum kleinen Preis – um nur 5 Euro pro Teller – durch die gesamte Genussregion kosten können. Zusätzlich präsentieren sich über 40 Direktvermarkter aus der Region am Stadtplatz und die bestehenden Märkte des Wochenmarktes und des Stadtmarktes an diesem Wochenende die Region von ihrer kulinarischen Seite.

16 Wirte und 34 Spezialitäten zu kleinen Preisen
Geschlemmt werden kann an diesem Wochenende an allen Ecken und Enden in der Welser Innenstadt. Am Welser Wochenmarkt ebenso wie im Pollheimerpark, am Minoritenplatz, in der Freiung und am Wochenmarkt. Der Genussteller für alle Speisen kosten nur € 5,- pro Portion und ermöglicht eine kulinarische Entdeckungsreise von Wirt zu Wirt. Ähnlich einer Weinkost kann sich der Gast durch die gesamte Speisekarte des „Voi Guad“ kosten und bei den unterschiedlichsten Gastronomen schlemmen. Jeder Wirt bietet nur seine Spezialität des Hauses in kleinen Portionen an, wie beispielsweise rosa gebratene Bio-Entenbrust, 9 Wochen Dry aged Beef, gegrilltes Reh, Schweinshaxn mit Radi, Wurzelkarpfen, geschmorrte Schweinsbackerl, Schlutzkrapfen, und vieles mehr.

Auch der Charity-Gedanke kommt trotz des ganzen Genusses nicht zu kurz: Die Getränke werden in eigenen Getränkeständen bei den einzelnen Kochplatzln für einen guten Zweck von den Leonessen und den Lions Wels Traunau ausgeschenkt.

4 Kochplatzl mit Live Musik & Programmhighlights
Am Stadtplatz kocht der Bayrische Hof und das Restaurant Maxlhaid mitten am Stadtplatz beim Brunnen zum Eingang der Fußgängerzone groß auf. Am Dach sorgt am Freitag DJ Matmoe für Stimmung und die Live Bands Get Back, Coda Unplugged und Paar Excellence für die musikalische Umrahmung. Karolines Kräutschatz lädt zu Rundgängen ein und die Easy Rider besuchen am Samstag um 14:00 Uhr den Stadtplatz.

Am Minoritenplatz werden die Besucher bei Jazz & Blues von der Stiftssschank Kremsmünster, dem Gasthaus König, dem Restaurant Fortino und Ilys Inn bestens bekocht. Das Saxtrio von Take Five, Auge & So, Haute Couture, Blueswuzeln und The Hell Foundation sorgen für die richtige musikalischen Geschmacksnote.

Wenn man durch den Lederturm den Stadtplatz verlässt, sorgt das Kochplatzl im Pollheimerpark für chillige Genussstunden. Die nur die Spezialitäten der Gastronomiepartner, wie die Currys vom Indiya, die Burger von Mc Daniels, der Buddha Bowl vom Naschmarkt oder dem Saiblingsfilet vom Gasthaus Hüthmayr entspannen den Genussgaumen, auch die „Makramee Workshops“, das „Feel the Beat Yoga“ und die Musik von DJ Philectro machen den Pollheimerpark zur Chill-out-Area. Aber auch für die Kids wird gesorgt, denn Kinderkarussell, Kinderdisco mit der Tanzschule Hippmann, Kinderschminken, Streichelzoo und Alpakas sorgen für glänzende Kinderaugen.

Am Marktgelände am Wochenmarkt bieten rund 80 Direktvermarkter ihre saisonalen Highlights jede Woche an. Am Samstag von 6:00 bis 12:30 Uhr kochen zusätzlich Anna & Vanessa, die Gemüsefee am Kochplatzl direkt am Markt. Kürbissuppe mit Brot und Kernöl oder Fisolen-Kartoffel-Gulasch und Quichevarianten werden um 5,- Euro angeboten. Die Liveband Music-Family spielt von 09.00-12.00 Uhr.

Bubble Games-Parcours in der Freiung
In der Freiung heißt es für Groß und Klein Geschicklichkeit und Sportgeist zu beweisen, denn ähnlich wie bei Takeshi’s Castle oder den Austrian Gladiators, der bekannten Spieleshows, erwartet die Teilnehmer in der Freiung ein großer aufblasbarer Hindernispark mit freundlicher Unterstützung von Life Radio, der Raiffeisenbank Wels und der Bezirksrundschau OÖ. (Eintritt mit Wertung um € 5,-)

Voi Guad: Cashless zahlen mit der Wels Card
Das neue Genuss-Festival ist außerdem eine gute Gelegenheit die Wels Card einzusetzen und ohne viel Bargeld fortzugehen. Bei den vier Kochplatzln kommt die
Wels Card neben Bankomatkartenzahlungen als Cashless-Zahlungssystem zum Einsatz. Die eigens gebrandete „Genusskarte“ gibt es ab 13. September in der Wels Info und natürlich vor Ort bei den Kassen zu kaufen. Die Restguthaben sind jederzeit bei über 220 Handels- & Gastronomiepartnern in Wels einzulösen.

Voi Guade Genussbox das ganze Jahr erhältlich
Den Genuss der Direktvermarkter gibt es nicht nur zum VOI GUAD Genussfestival, sondern ab 20. September das ganze Jahr in der Wels Info in der Form von 4 Genussboxen zu kaufen. Initiator und Kooperationspartner ist Herr Franz Lehner von der Welser Heide. In den Genusspaketen befinden sich die Spezialitäten der Welser Heide, von Wiesi’s Naturküche, dem Almtaler Honigzauber, der Salamitrocknerei Saller KG und Ave Vitas Biolikörmanufaktur. (red)
 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL