RETAIL
niceshops integriert „labelhair“ in sein Portfolio © niceshops
© niceshops

Redaktion 03.08.2021

niceshops integriert „labelhair“ in sein Portfolio

Das österreichische Onlinehandel- und E-Commerce-Unternehmen niceshops setzt seine Wachstumsoffensive fort.

SAAZ. Christian Gsellmann hat den Onlineshop „labelhair“ gemeinsam mit Philip Leitinger 2019 ins Leben gerufen. Seither konnte der Umsatz jährlich verdoppelt bzw. verdreifacht werden. Aktuell werden mit dem Handel von professionellen Haarkosmetikprodukten 3,7 Millionen Euro umgesetzt. Ursprünglich als Dienstleistungskunde der niceshops gestartet lag aufgrund des rasanten organischen Wachstums eine Verschmelzung auf der Hand. Durch die Übernahme des Onlinegeschäfts wird nun die Entwicklung von „labelhair“ weiter beschleunigt und internationalisiert. Das erfolgreiche Team von „labelhair“ bringt seine Branchenkenntnis als Teil des Projektes weiter ein. Mitbegründer Christian Gsellmann freut sich über diesen großen Schritt: „Durch die Übernahme des Onlinegeschäfts durch niceshops können wir auf ein enormes Know-how im E-Commerce zurückgreifen. Das wird unserer Geschäftsidee zusätzlichen Schub verleihen. Die OG bleibt bestehen und am Erfolg beteiligt.“

Mit Nischenstrategie und Internationalisierung auf Erfolgskurs
Niceshops wurde erst kürzlich mit dem österreichischen Exportpreis ausgezeichnet und kann eine Exportquote von 80 % vorweisen. Aktuell werden vom steirischen Saaz aus täglich bis zu 20.000 Pakete in die ganze Welt versandt. Insgesamt werden in rund 40 Shop-Portalen mehr als eine Million Kunden in 16 Sprachen serviciert und die Firmenstandorte in Graz, Wien und Ulm ausgebaut. Geschäftsführer Christoph Schreiner bringt die Synergien für beide Seiten auf den Punkt: „Professionelle Haarkosmetik ist ein sehr interessantes Produktsegment, das perfekt in unser Portfolio passt. Unsere Partner bringen das notwendige Branchenwissen mit. Wir nehmen ihnen die „Wachstums- schmerzen“ und entwickeln „labelhair“ gemeinsam zu einem international relevanten Vertical, von dessen Potenzial wir überzeugt sind.“

Immer auf der Suche nach spannenden Projekten
Dank der im Frühjahr geschaffenen Beteiligungsgesellschaft „niceshares“ hat niceshops weitere flexible Möglichkeiten, sich an Unternehmen zu beteiligen – von der operativ tiefen Verflechtung bis hin zu einer Beteiligung indirekter Art. So kann optimal auf die Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens eingegangen werden. „Wir sind immer auf der Suche nach spannenden Projekten im E-Commerce, die wir mit unserem Know-how und Netzwerk voranbringen und unterstützen möchten,“ so Christoph Schreiner. (red)

www.niceshops.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL