RETAIL
Niederösterreich zeichnet seine besten Wirte aus © romanseidl.com

(v.l.) Harald Pollak, Landesrätin Petra Bohuslav, Klaus und Alice Gutmann, Christoph Madl, Matthias Strunz, Mario Pulker, Andreas und Margit Frey

© romanseidl.com

(v.l.) Harald Pollak, Landesrätin Petra Bohuslav, Klaus und Alice Gutmann, Christoph Madl, Matthias Strunz, Mario Pulker, Andreas und Margit Frey

Redaktion 25.01.2018

Niederösterreich zeichnet seine besten Wirte aus

62 Häuser wurden zum „Top-Wirt“ gekürt.

GRAFENEGG. 220 Mitglieder hat die „Vereinigung der Niederösterreichischen Wirtshauskultur“ mittlerweile; sie alle haben den Anspruch, Tradition und Gastfreundlichkeit und das Ursprüngliche im Land zu verkörpern – vor allem mit regionalen und saisonalen Gerichten. Das heißt, im Fokus steht eine bodenständige Küche, die gut und gern mit kreativen Ideen kombiniert wird und auch den Blick auf zeitgemäße Kochtrends nicht vergisst. Diese Woche haben sich rund 500 geladene Gäste zur 20sten „Top-Wirte“-Prämierung im Auditorium Grafenegg eingefunden.

Vor rund 500 geladenen Gästen beim „Fest der Wirte“ verkündete Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner via Videobotschaft das Ergebnis: Zum „Top-Wirt des Jahres“ wurden Ulrike Mesner und Matthias Strunz von der Gaststätte Figl in St. Pölten-Ratzersdorf gekürt.
Der „Aufsteiger des Jahres 2018“ kommt aus dem Kamptal: Die Familie Klaus und Alice Gutmann (Gasthaus Gutmann) aus Zöbing sichert sich diesen begehrten Titel.

Der Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ darf sich mit dem Titel „Einsteiger des Jahres 2018“ schmücken: Wirt Andreas Frey ist außerdem geprüfter Biersommelier und mehrfach ausgezeichneter Bierwirt. Zusätzlich wurde 62 Mal das Prädikat „Top-Wirt“ verliehen.

Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav zeigte sich erfreut: „Seit 20 Jahren werden im Rahmen der Veranstaltung ‚Ein Fest für die Wirte‘ die herausragenden Leistungen unserer Wirtsleute gewürdigt. Sie motivieren einander gegenseitig zu Höchstleistungen; das sieht, spürt und schmeckt man bei den Gerichten.“

Stilecht klang der Abend mit allerlei kulinarischen Highlights wie etwa Carnuntiner Fischsuppe, Grammelknödel auf Kernölkraut, Rehragout mit Topfenserviettenknödel oder Welsbutterschnitzerl aus. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema