RETAIL
Noch mehr Spar-Gourmet am Fleischmarkt © Spar/Brunnbauer
© Spar/Brunnbauer

Redaktion 25.10.2022

Noch mehr Spar-Gourmet am Fleischmarkt

Am 20. Oktober 2022 feierte der SPAR-Gourmet am Fleischmarkt große Wiedereröffnung.

WIEN. Der Markt wurde komplett neu gestaltet und bietet zahlreiche Highlights: Von köstlichen Focaccia-Variationen und feinsten Dry-Aged-Steaks, bis hin zur Granatapfelpresse sowie einer hervorragenden Weinauswahl mit fachkundiger Beratung durch einen Sommelier und einem „fast chill-Weinkühler“ für die richtige Trinktemperatur.
 
Der Spar-Gourmet am Wiener Fleischmarkt ist jetzt der Lifestyle-Supermarkt in der Stadt. „Dieses neue Marktkonzept steht für urbanen, exklusiven Genuss mit noch mehr Frische und noch mehr Auswahl und das zum gewohnt günstigen Spar-Preis“, betont Spar-Geschäftsführer Alois Huber.
 
Einzigartige Focaccia-Variationen
Ein absolutes Highlight im neuen Spar-Gourmet am Fleischmarkt sind die sechs köstlichen Focaccia-Variationen, die frisch im Markt zubereitet werden. Knuspriges Brot gefüllt mit schmackhaftem Gemüse, edlem Schinken, würzigem Käse oder verführend süßen Bananen. Die liebevoll vergebenen Namen unterstreichen die Leidenschaft des Spar-Gourmet-Teams für den neuen Kult-Snack in der Stadt – von „Viva la Mama“ über „Baci Melanzana“ bis hin zu „Grazie Papa“. Als Nachspeise gibt es die süße Variante „No Drama Banana“.
 
Gourmets können aufatmen
Zusätzlich erwarten zahlreiche Käse- und Feinkostspezialitäten, Frischfisch in Bedienung, eine vielfältige Gewürzwelt die Kund:innen. Auch Sushi- und Mochi-Liebhaber:innen kommen im Spar-Gourmet voll auf ihre Kosten. Feine Patisseriespezialitäten von Landtmann, dem Schwarzen Kameel und dem Hotel Imperial bilden ein weiteres Genusshighlight.
 
Top Gourmet-Team
Marktleiter Stefan Unger führt den Spar-Gourmet und ein Team von 31 freundlichen und bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter befinden sich auch drei Lehrlinge. Unterstützt wird er von Marktleiter-Stellvertreter Manfredo Tabor, dem Feinkost-Abteilungsleitungs-Team Robert Sekyra und Adelina Staraveci sowie und Obst- und Gemüse-Abteilungsleiterin Imedzilij Kaliki und Weinsommelier Walter Schwarz.
 
Unverpackt
Für Nachhaltigkeit sorgt die Abfüllstation für unverpackte Lebensmittel: Die Kundinnen und Kunden füllen die gewünschten Mengen an Reis, Nudeln oder Müsli in einen selbst mitgebrachten Behälter oder nutzen die Gratis-Papiersackerl vor Ort. Das Spart Verpackungsmaterial und schont die Umwelt. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL