RETAIL
Noch rascher zu frischem Kaffee an Österreichs Rastplätzen © café+co

Fritz Kaltenegger (Sprecher der Geschäftsführung von café+co), und Hartwig Hufnagl (Vorstand der ASFINAG)

© café+co

Fritz Kaltenegger (Sprecher der Geschäftsführung von café+co), und Hartwig Hufnagl (Vorstand der ASFINAG)

Redaktion 31.08.2020

Noch rascher zu frischem Kaffee an Österreichs Rastplätzen

Bargeldloses Zahlungssystem café+co-SmartPay ermöglicht Autofahrern an sämtlichen ASFINAG Rastplätzen schnell, kontaktlos und damit ohne Ansteckungsgefahr zum Kaffeegenuss zu kommen.

WIEN. Wer bei langen Autofahrten eine gemütliche Kaffeepause einlegen möchte, muss sich um Covid-19 wenig Gedanken machen: Denn café+co hat seine Versorgungsstationen an sämtlichen 51 ASFINAG Rastplätzen in Österreich mit der bargeldlosen Zahlungsmöglichkeit SmartPay aufgerüstet. Hygienisch einwandfrei erhält man durch einfaches Anhalten der Kredit- oder Bankomatkarte in wenigen Sekunden einen exzellenten Kaffee oder ein erfrischendes Kaltgetränk. Die Digitalisierungsoffensive von café+co trägt damit dazu bei, das Risiko einer Übertragung von Covid-19 an hoch-frequentierten Gerätestandorten auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Durch den innerösterreichischen Reisebetrieb und das Wiederanlaufen der Wirtschaft nimmt auch der Kaffeekonsum an Österreichs Rastplätzen ordentlich Fahrt auf. Vor diesem Hintergrund machten sich ASFINAG-Vorstand Hartwig Hufnagl und Fritz Kaltenegger, Sprecher der Geschäftsführung von café+co, nun ein Bild zur aktuellen Lage vor Ort.

„Die kontakt- und bargeldlose Zahlungsmöglichkeit SmartPay gibt unseren Kunden die Möglichkeit, sich während ihrer Fahrtpausen zu entspannen und frische Energie zu tanken und zwar ohne die Sorge einer möglichen Virusübertragung. Diesen Weg werden wir konsequent fortsetzen und in wenigen Wochen eine eigene café+co-SmartPay-App herausbringen, mit der unkompliziert über das Handy bezahlt werden kann. Außerdem werden dabei mit jeder Konsumation wertvolle CoffeePoints gesammelt, die dann im Bonusprogramm eingelöst werden können “, erklärt Fritz Kaltenegger. café+co hat sich zum Ziel gesetzt, bereits bis Ende des Jahres in Österreich 3.000 Automaten an öffentlichen Standorten mit SmartPay auszurüsten.

„Unser Angebot steht auf allen Ebenen für Entspannung und Sicherheit. Seit mittlerweile 15 Jahren arbeiten wir mit café+co zusammen, um Autofahrern an unseren Rastplätzen ein entsprechendes Gesamterlebnis bieten zu können. Gerade in Zeiten von Corona leistet die bargeldlose Bezahlmöglichkeit von café+co dazu einen wesentlichen Beitrag“, betont Hufnagl. (red)


 

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL