RETAIL
Obi will übernommene bauMax-Filialen im Dezember öffnen Andreas Buchberger
Andreas Buchberger

Redaktion 09.11.2015

Obi will übernommene bauMax-Filialen im Dezember öffnen

Drei Eröffnungstermine zwischen 7. und 21. Dezember – Hagebau sicherte sich in Kufstein weiteren bauMax

WIEN. Die deutsche Baumarktkette Obi will im Dezember mit ihren neuen Filialen durchstarten. Für die österreichweit 48 übernommenen Märkte der zerschlagenen Heimwerkerkette bauMax gibt es drei Eröffnungstermine, wie es auf der Obi-Webseite heißt. Die ersten Filialen öffnen am 7. Dezember, weitere eine Woche später am 14. Dezember und die restlichen am 21. Dezember. Obi wird mit der Übernahme mit einem Schlag zum heimischen Marktführer in der Heimwerkerbranche. Die orange Kette mit dem Biber-Logo war bisher mit 33 Standorten vertreten, darunter 16 Franchise-Filialen. Die hierzulande 65 bauMax-Märkte sind seit Ende Oktober geschlossen. In jenen, die Obi übernimmt, läuft seit vergangener Woche der Umbau. Laut Medienberichten dürfte sich Obi mit Steyr einen 49. bauMax-Markt geangelt haben. Eine Bestätigung gibt es dafür aber nicht, auch in der Liste der Neueröffnungen scheint noch kein Obi-Markt in Steyr auf. Fix ist unterdessen, dass der Konkurrent Hagebau mit Kufstein in Tirol einen weiteren bauMax-Standort übernimmt. Hagebau sicherte sich damit sieben Märkte, Hornbach einen. (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL