RETAIL
Oliver Olschewski wird CEO der Offerista Group der CEE-Länder © Natalie Paloma, Offerista Group Austria

Oliver Olschewski.

© Natalie Paloma, Offerista Group Austria

Oliver Olschewski.

Redaktion 01.06.2022

Oliver Olschewski wird CEO der Offerista Group der CEE-Länder

Mit diesem Schritt wird das Ziel verfolgt, künftig noch internationaler und innerhalb der Gruppe verzahnter zu agieren. Olschewski bleibt weiterhin Geschäftsführer der Offerista Group Austria. 

WIEN / SOFIA. Ende 2019 hat die Offerista Group durch die Übernahme der Prospecto Group mit Hauptsitz in Sofia nach Mittel- und Osteuropa expandiert. Bereits seit Jänner 2020 war Oliver Olschewski neben Oggy Popov Co-CEO der Offerista Group Bulgaria. Seit Mai 2022 fungiert Olschewski nun als Geschäftsführer der Offerista Group Bulgaria, der Offerista Group Hungary, der Offerista Group Romania und der Offerista Group Poland (iG). Popov zieht sich aus dieser Rolle zurück, um sich neuen Geschäftsmöglichkeiten und Herausforderungen zu widmen. „Olivers Managementerfahrung soll dabei helfen, Strukturen für nachhaltiges Wachstum zu schaffen, Möglichkeiten für weitere technologische Entwicklungen zu finden und neue Produkte sowie Dienstleistungen für den Einzelhandel in den CEE Ländern anzubieten. Mit Oliver konnten wir einen Profi mit langjähriger Führungserfahrung, der dabei aber nie aufgehört hat, Teamplayer zu sein, für diese Position gewinnen. Und dazu kennt er auch unser Unternehmen bereits seit vielen Jahren“, so Benjamin Thym, Geschäftsführer der Offerista Group. 

Seit Jänner 2014 ist Olschewski bereits Geschäftsführer von wogibtswas.at bzw. der Offerista Group Austria (seit der Umbenennung im Sommer 2020), von einem Unternehmen, das vor Kurzem sein zehnjähriges Jubiläum gefeiert hat. Von August 2018 bis März 2022 war Olschewski zusätzlich Chief Finance & Expansion Officer der Offerista Group, seit März ist er Chief Expansion Officer. Somit ist er seit vier Jahren Mitglied der Geschäftsführung der Offerista Group. Zuvor hat Olschewski das Rezeptportal ichkoche.at aufgebaut, wo er von 2007 bis Ende 2013 als Geschäftsführer tätig war. Seine Karriere startete er als Assistent der Geschäftsführung in der Verlagsgruppe Styria. Der gebürtige Kärntner studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Klagenfurt.

Offerista: Ein europäischer Player
„Ein besonderer USP ist das länderübergreifende Agieren. Nicht nur die Teams arbeiten länderübergreifend, sondern auch den Handelsunternehmen und Markenherstellern werden länderübergreifende digitale Lösungen angeboten“, fasst Olschewski die Zielsetzung der Offerista Group zusammen. Als Europas größtes Netzwerk für digitales Handelsmarketing erreicht die Offerista Group monatlich Millionen von Verbrauchern und verhilft dem stationären Handel zu mehr Ladenbesuchen durch digitale Angebotskommunikation. Ein über 150-köpfiges Team begleitet kanalübergreifend mehr als 1.600 internationale Handels- und Herstellermarken entlang der Customer Journey. Standortbasiertes Angebots- und Filialmarketing wird mit effektiven Cross-Channel-Lösungen umgesetzt. So können Händler und Marken gezielt ihre Zielgruppen aktivieren und binden – und das in über 17 Ländern. Durch ein ausgeprägtes Netzwerk verfügt die Offerista Group heute über eine marktführende Reichweite. 

„Diese Marktführerschaft in Europa soll noch wesentlich gestärkt und weiter ausgebaut werden“, so Olschewski. Und der Vorteil für die Kunden in Österreich ist der, dass so künftig noch mehr internationale Kampagnen aus einer Hand angeboten werden können.

Und wer sich jetzt fragt, wie sich das alles ausgeht, bekommt eine klare Antwort: „Kein Problem mit so herausragenden Teams. Das ist das Besondere sowohl an der Offerista Group Austria als auch in den CEE-Ländern, auf das ich besonders stolz bin. Wenn man mit Menschen zusammenarbeitet, die mit so viel Leidenschaft bei der Sache sind, stellt sich der Erfolg von selbst ein. Ich bin begeistert von dem Elan und der Marktkenntnis, die in unseren Teams herrscht. Und diese Teams zu führen, macht einfach große Freude“, so Olschewski. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL