RETAIL
Penny setzt Zeichen der Solidarität © Penny

Brigitte Brunner, CEO Penny

© Penny

Brigitte Brunner, CEO Penny

Redaktion 20.09.2017

Penny setzt Zeichen der Solidarität

97.561 € gingen an den Penny-Familien-Hilfsfonds des Österreichischen Roten Kreuzes.

WIENER NEUDORF/WIEN. Seit 2011 setzt Penny ein klares Zeichen der Solidarität mit Familien in Not und rief gemeinsam mit dem Roten Kreuz auch heuer wieder zu einer Spendenaktion für in Armut lebende Menschen mit schulpflichtigen Kindern in Österreich auf. Während der jährlichen Aktionswoche Kunden per 1 €-Bon für den Penny-Familien-Hilfsfonds des Österreichischen Roten Kreuzes. Die Gesamtspendensumme beträgt mittlerweile über 1,3 Mio. €.

„Es ist macht mich froh, dass wir es alljährlich schaffen, gemeinsam mit den Penny-Kunden eine beachtliche Summe für Familien in Not zu sammeln. Wir konnten das Ergebnis des letzten Jahres um über sieben Prozent übertreffen, um damit die knappen Haushaltsbudgets bedürftiger Familien mit Kindern gerade zum Schulbeginn ein wenig aufzupolstern,“ freut sich Penny-Geschäftsführerin Brigitte Brunner. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL