RETAIL
Radlberger Limö erhält Staatspreis „Smart Packaging“ © Monika Fellner

Moderatorin Nina Kraft übergab den Preis in der Kategorie "Branding" an Egger Getränke Geschäftsführer Frank van der Heijden.

© Monika Fellner

Moderatorin Nina Kraft übergab den Preis in der Kategorie "Branding" an Egger Getränke Geschäftsführer Frank van der Heijden.

Redaktion 18.11.2020

Radlberger Limö erhält Staatspreis „Smart Packaging“

Mehrweg-Glasflasche in der Kategorie „Branding“ ausgezeichnet.

UNTERRADLBERG. Egger Getränke erhielt für die neu entwickelte 1 l-Mehrweg-Glasflasche von Radlberger Limö den „Staatspreis Smart Packaging“ in der Kategorie „Branding“ vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort sowie dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie verliehen. Mit diesem alle zwei Jahre ausgelobten Staatspreis werden ganzheitliche, umfassende Lösungen im Verpackungsbereich ausgezeichnet, die neben funktionalen Anforderungen auch Nachhaltigkeitsaspekten gerecht werden. Frank van der Heijden, Geschäftsführer für Verkauf und Marketing von Egger Getränke, nahm den Staatspreis im Rahmen einer TV-Aufzeichnung entgegen.

„Dieser Preis bestätigt uns einmal mehr in der Entscheidung, Mehrweg-Glas als zeitgemäße Verpackungsform den Konsumenten aber auch unseren Lohnfüllkunden aus Handel und Industrie anzubieten“, so der Getränkechef. Egger Getränke hat im Februar um 25 Mio. € eine hochmoderne Glasabfüllanlage in Betrieb genommen und verkauft seitdem Limonaden, Fruchtsäfte und Teemischgetränke in umweltfreundlichen Mehrweg-Glasflaschen, die sowohl vom Handel als auch von den Konsumenten nach Unternehmensangaben "sehr gut angenommen" werden.

Johann Eggerth, Geschäftsführer der Vetropack Austria GmbH, die die neue Flasche gemeinsam mit Egger Getränke entwickelt hat: „Wir sind stolz auf diese Auszeichnung. Gemeinsam mit unserem Kunden Egger Getränke konnten wir eine gesamtheitliche und nachhaltige Verpackungslösung realisieren. Die hervorragende Zusammenarbeit unserer beiden Häuser wird durch diese Auszeichnung einmal mehr bestätigt.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL